League of Legends World Championship: 3. Spieltag – Clash of the Titans

L

Der dritte Spieltag der Gruppenphase der League of Legends World Championships wartet mit einigen besonderen Leckerbissen auf. Zum einen das erste Duell zwischen Nordamerika und Europa – Origen vs. TSM zum anderen mit einigen Spitzenspielen.


ACHTUNG : Die Matches beginnen bereits um 14:00 CEST !!!

Der Spieltag der Giganten. Jedes einzelne Match wird mit großer Spannung erwartet. Viele Teams wie EDG und SKT kämpfen um die Vorherrschaft in ihrer Gruppe. H2K und BKT möchten sich die geringe Chance auf das Weiterkommen erhalten. Origen hat die Chance sich weiterhin an der Spitze von Gruppe D, der “Todesgruppe” zu halten, während Fans von TSM weiter auf den ersten Sieg hoffen.

Diese Matches sollte absolut niemand verpassen !

Edward Gaming vs. SK Telecom T1 (Gruppe C)

SK Telecom T1 präsentiert sich in weltmeisterlicher Form. Besonders Toplaner MaRin trumpfte mit seinem Renekton Pick gegen Darius auf. Edward Gaming versuchte sich früh den ersten Drachen zu sichern. Dies gelang auch, aber Amazingj zahlte in der Toplane einen hohen Preis dafür. Der Vorsprung den sich MaRin durch die Abwesenheit von Amazingj erarbeiten konnte wurde im Verlauf des Spiels immer größer bis zu dem Punkt an dem Amazingj keine Chance mehr hatte in einem 1 on 1 zu bestehen.

Der frühe Drache zahlte sich dementsprechend nicht aus, da der Teamfight um den zweiten Drachen verloren ging. Dadurch verlor EDG jeglichen Vorteil. Fakers Ryze konnte währenddessen in aller Ruhe farmen bis er seine Core Items kaufen konnte. Ohne großartige Chance auf ein Comeback gegen ein dominierendes SKT1 ergab sich EDG ohne nennenswerte Gegenwehr seinem Schicksal. SKT setzt sich damit alleinig an die Spitze der Gruppe C und ist nun Favorit auf den Einzug in das Viertelfinale.

EDG 0 : 1 SKT

H2K vs. Bangkok Titans (Gruppe C)

HueHueHue ! Mordekaiser wurde nicht gebannt und dementsprechend direkt von H2K eingeloggt. Der erste kompetetive Morderkaiser Pick in der Geschichte der World Championships.

“In League of Legends you don’t come to Dragon, Dragon come to you”

Mordekaisers, durch das Rework und den Juggernaut-Patch, neu gefundene stärke verhilft H2K zu ihrem ersten Sieg. Mit einer fast vollständigen Melee-Komposition und einem Mordekaiser auf der AD-Carry Position können sich H2K ihren ersten Sieg bei diesen Weltmeisterschaft sichern und erhalten sich so die Hoffnung doch noch einen Platz im Viertelfinale zu ergattern.

Die erfrischend andere Teamkomposition ist die erste ihrer Art und überzeugte zwar nicht vollständig, war aber dennoch eine willkommene Abwechslung. Schon früh im Spiel zeichnete sich ab warum Mordekaiser in den vorherigen Partien gebannt wurde. Hjarnen konnte sich mit Morderkaiser früh erste Kills und einen Drachengeist sichern, der zugegeben nicht sehr erfolgreich war, aber am Ende hat die pure “Dive”-Kombination von H2K wahre Wunder gewirkt. BKT wurde in den meisten Teamfights einfach komplett überrannt ohne jedoch chancenlos auszusehen. Am Ende triumphierte H2K jedoch mithilfe von Hjarnens Mordekaiser, der sich am Ende des Matches “nur” mit einem Quadrakill zufrieden geben musste und damit den ersten Pentakill dieser World Championships verpasst.

MVP des Spiels ist allerdings ganz klar Kasing, Support Spieler von H2K, der mit seinem Alistar Pick schon verloren geglaubte Teamfights mit mehrfachen Knockups wenden konnte.

H2K 1 : 0 Bangkok Titans

LGD vs. KT (Gruppe D)

Keine Chance für LGD ! Auch im zweiten Spiel mussten die Titelaspiranten eine erneute Niederlage einstecken. KT Rolster konnte schnell klar machen, dass es für LGD nichts zu holen gab. Der von vielen als bester AD-Carry der Welt bezeichnete Imp konnte auf Sivir in diesem Spiel seinem Team ebenfalls nicht zum Sieg verhelfen. Imp und Pyl waren auch Aufgrund der ausgewählten Champions den Koreanern Arrow und Piccaboo klar unterlegen.

Das gesamte Lineup von KT Rolster wirkte sicherer und souveräner als das entsprechende Gegenstück auf der Seite von LGD. TBQ auf Elise konnte wieder einmal nicht von sich überzeugen, sein Einfluss auf das Spiel beschränkte sich auf ein absolutes Minimum. Nach rund 30 Minuten beendete KT Rolster das Match mit einer sehr guten Leistung, vielleicht auch etwas der schlechten Form von LGD geschuldet.

Der Titelfavoriten von LGD haben damit nach zwei Spielen und zwei Niederlagen eine schwere Aufgabe vor sich sollten sie noch das Viertelfinale erreichen wollen. Insgesamt eine sehr schwache Leistung von LGD und ein verdienter Sieg für KT.

LGD 0 : 1 KT

Origen vs. Team Solo Mid(Gruppe D)

Es war ein spannendes aber sehr gemäßigtes Spiel. In den ersten zwantig Minuten passierte recht wenig außer, dass sich ein kleiner Vorteil für TSM herauskristallisierte. Dies sollte Origen aber nicht weiter stören, denn mit Anivia und Kallista sollte ihnen Lategame Teamfights nur recht sein.

Es gelang TSM nicht den sehr langsamen Build von xPekes Anivia zu bestrafen. Die Kommunikation zwischen Support und Jungler war auf der Seite von Origen deutlich stärker, was letztendlich dazu führte, dass TSM ihren Vorteil nicht weiter ausbauen konnte. Anivia und Kallista konnten zusammen mit Toplane Lulu gemütlich Farmen bis die nötigen Items gekauft waren.

Ab diesem Zeitpunkt konnte Origen die Frontline von TSM nach belieben Kiten und lies ihnen keine Chance in den Teamfights. Nach und nach konnte Origen sich einen größeren Vorteil erspielen obwohl sie einem frühen Rückstand hinterherliefen.  Origen wusste es die Teamkombination von TSM perfekt zu Kontern. TSMs Dyrus hatten mit Darius kaum eine Chance auch nur an die Spieler von Origen heranzukommen.

Damit fügt Origen dem Team rund um Midlaner Bjergsen seine zweite Niederlage im zweiten Spiel zu.  Es liegt nun an TSM und Coach Locodoco eine Kehrtwende zu bewirken um sich doch noch für das Viertelfinale qualifizieren zu können.

OG 1 : 0 TSM

Invictus Gaming vs. Cloud9 (Gruppe B)

Cloud9 ist zurück !

Nach durchwachsener Saison und nahezu der Relegation gewinnt Cloud9 auch das zweite Gruppenspiel gegen Invictus Gaming ! Eine Opfergabe in Form von Balls’ Darius genügte um den Rest des Teams einen gewaltigen Vorteil zu verschaffen. Incarnation und Sneaky dominierten ihre Lanes und zerstörten IG in jedem Teamfight, selbst wenn IG zunächst eine bessere Position in dem jeweiligen Teamfight hatte.

Einige risikoreiche Calls, die alle zu Gunsten von Cloud9 ausgingen sorgten schließlich für eine große Führung die Cloud9 stets behaupten konnte. Incarnation hatte nach seinem Veigar Match erneut eine großartige Vorstellung dieses mal mit Azir. Eine durchweg beeindruckende Entwicklung von Cloud9.

IG 0 : 1 Cloud9

 

ahq e-Sports Club vs. Fnatic (Gruppe B)

Dass es auch anders geht haben uns Fnatic und Ahq heute gezeigt. Dieses Match war weder berechnend noch kontrolliert. Fnatic und Ahq lieferten sich über die gesamte Spielzeit ein Massaker nach dem anderen. Besonders Huni schien nach einigen verschenkten Kills an Ahq Nerven zu zeigen. Eine erarbeitete Führung und ein Baron Buff wurden leichtsinnig in Folge eines ungünstigen Teamfights verschenkt. Dadurch konnte ahq zu Fnatic aufschließen und sich wieder als ebenbürtig präsentieren. Fnatic verlor im Verlauf des ersten Baron Buffs über 1000 Gold. Das war das erste negative “Baron Power Play” bei den World Championships dieses Jahr.

Was danach folgte war ein “Baron Dance” direkt aus dem Lehrbuch. Über 10 Minuten kämpften Ahq und Fnatic um die Kontrolle der “Baron Area”. Was dann folgte war ein weiterer Fehler von Huni. Ein abgebrochener Teleport sorgte für einen vier gegen fünf Teamfight und der daraus resultierende Sieg für Ahq brachte das Ende des Matches.

Insgesamt zeigte sich Fnatic von einer komplett anderen Seite. Unkontrolliert und chaotisch mit vielen Fehlern, die Ahq letztendlich ausnutzen konnte und damit das Spiel für sich entschied.

ahq 1 : 0 Fnatic

Die VODs zu den Matches findet ihr hier :

EDG vs. SKT

H2K vs. BKT

LGD vs. KT

OG vs. TSM

IG vs. C9

ahq vs. Fnatic

 

Blitztabelle Gruppe A
Rang
Team
W
L
1.
Counter Logic Gaming
2
0
2.
KOO Tigers
1
1
2.
Flash Wolves
1
1
4.
paiN Gaming
0
2

Blitztabelle Gruppe B
Rang
Team
W
L
1.
Cloud9
2
0
2.
Fnatic
1
1

 

 

2.
ahq e-Sports Club
1
1
4.
Invictus Gaming
0
2

Blitztabelle Gruppe C
Rang
Team
W
L
1.
SK Telecom T1
3
0
2.
Edward Gaming
2
1
3.
H2K
1
2
4.
Bangkok Titans
0
3

Blitztabelle Gruppe D
Rang
Team
W
L
1.
KT Rolster
2
0
1.
Origen
2
0
3.
Team Solo Mid
0
2
3.
LGD Gaming
0
2

 

Der Artikel wird im laufe des Abends um die weiteren Matches ergänzt.