League of Legends World Championship: 2. Spieltag – Auftakt für Gruppe D

L

Der zweite Spieltag der Gruppenphase der LoL World Championships ist in vollem Gange. Wir haben bis jetzt einige spannende Spiele und Überraschungen gesehen. Wir widmen ab heute jedem Match einen eigenen Abschnitt in welchem wir das Match Anhand seiner Highlights kurz zusammenfassen.

KT Rolster vs. Team Solo Mid (Gruppe D)
Die Pick und Ban Phase begann Furios. Weder Darius noch Fiora wurden in der neuen Juggernaut Meta gebannt. KT Rolster konnten sich zunächst Darius sichern, während TSM Braum und Elise einloggten. Nagne konnte sich daraufhin einen frühen Azir Pick sichern, sowie im weiteren Verlauf Alistar und Kog’Maw. Die Antwort von TSM folgte prompt in Form von Vayne und Olaf. Am Ende der Pick-Phase wirkte das Lineup von KT Rolster solider gegenüber dem von TSM.

Im Earlygame konnte sich TSM schnell den ersten Turm des Spiels durch einen schnellen Push von Wildturtle, Lustboy und Dyrus sichern. Der daraus erspielte Vorteil ging aber kurz darauf schon wieder verloren. Dyrus zeigte sich etwas zu weit von seinem inneren Turm entfernt und hatte keine Chance gegen den ankommenden Gank. Darius, welchen TSM die Farm verwehren wollte gelangte so direkt zu seinem ersten Kill.

Bjergsen konnte sich mit Leblanc nach 15 Minuten deutlich von Nagnes Azir absetzen, während Dyrus einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen musste. Nach einem desaströsen Teamfight nachdem TSM versucht hatte sich den Baron Buff zu holen konnte KT Rolster seine Führung auf über 6000 Gold ausbauen. Zudem konnten sie sich nach dem erfolgreichen Teamfight den Baron Buff selbst sichern und damit weiter in die Basis von TSM vordringen.

TSM wirkte im weiteren Verlauf des Spiels orientierungslos und unorganisiert. Ohne konkreten Plan für das Lategame war es nur eine Frage der Zeit bis KT Rolster sich den Sieg im ersten Spiel der Gruppe D sichern konnte. Im großen und ganzen eine überzeugende Leistung von KT Rolster, welcher TSM nichts entgegenzusetzen hatte.

KT Rolster 1 : 0 TSM

LGD vs. Origen (Gruppe D)
Wow! Das bislang beste Match der diesjährigen World Championships und was eine Überraschung! Der dritte Seed der europäischen LCS gewinnt in dem mit Abstand spannendsten Match gegen die ersten Seed und Favoriten auf den Titel LDG. Ein über lange Strecken sehr ausgeglichenes Spiel gerät komplett aus den Fugen nach einem hervorragenden Teamfight von Origen in welchem Xpeke mit Orianna mit einer nahezu perfekten Shockwave vier Spieler von LGD trifft und daraufhin einen Quadra Kill für sich beansprucht. Der daraus resultierende Verlust von einem Inhibitor und Baron Nashor war zu viel für LGD.

Während LGD sich an einer “Juggermaw” Combo(Malphite, Vi, Lulu, Kog’Maw, Braum)  versuchte, verteilte Origen seine Bedrohungen auf drei Positionen mit einer “Triple-Threat” Combo(Vladimir, Elise, Orianna, Kallista, Annie). Im Early Game schien es zunächst so als würde Soaz durch einen frühe Push und Laneswap große Probleme bekommen. Der früh zerstörte Turm auf seiner Seite wirkte aber zu seinem Vorteil, da er so ungehindert unter dem zweiten Turm farmen konnte. So konnte er sich eine frühe Führung erarbeiten. Gerade als nach einem langen ausgeglichenen Match LGD das Szepter an sich zu reißen schien trumpfte Origen mit einem brillianten Teamfight auf und drehte das Spiel komplett um.

Den Schlußpunkt setzte Soaz auf Vladimir mit einem Bilderbuchhaften ‘Xpeke’. Während LGD verzweifelt versuchte den respawnten Baron Nashor zu rushen verhinderten die restlichen Mitglieder von Origen die Rückrufe, während SoAz die Basis von LGD in Schutt und Asche legte.

LGD 0 : 1 OG

Bangkok Titans vs. SK Telecom T1 (Gruppe C)
Ein etwas ungleiches, einseitiges und ungewöhnliches Duell erwartete uns hier. SK Telecom T1 überzeugt mit einer souveränen Leistung gegen die Bangkok Titans. Dabei lieferten sich Faker und G4  und eher ungewöhnliches Duell – Faker mit Olaf und G4 mit Irelia. Doch Faker untermauerte schon mit Level 1 seine Position als einer der besten Midlaner der Welt. Nun ein 1 on 1 mit Olaf auf Level 1 ist auch nicht unbedingt zu empfehlen. First Blood ging zu Laste von G4 an Faker und SKTT1.

Nach dem spannenden Spiel von Origen gegen LGD ließ SKTT1 nichts anbrennen und dominierte das komplette Spiel vom Anfang bis zum Ende. SK Telecom T1 sichert sich damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel und führt somit souverän Gruppe C an.

BKT 0 : 1 SKTT1

H2K vs. Edward Gaming (Gruppe C)
Frühe zwei Kills für Odoamnes Fiora in der Top Lane waren nicht genug um die kurzzeitige Führung weiter auszubauen. Einige gute Invades und daraus folgende Teamfights sowie ein dominierender Kassadin in der Mitte bescherten Edward Gaming eine komfortable Führung.  Hjarnan und Kasing waren ständigem Druck ausgesetzt und kamen so kaum zu nennenswerten Aktionen.

EDG lies sich die Führung nicht mehr aus der Hand nehmen.  Die Führung wurde immer weiter ausgebaut bis H2K schlußendlich von EDG überrannt wurde.

H2K 0 : 1 EDG

Flash Wolves vs. KOO Tigers (Gruppe A)

Im insgesamt dritten Spiel der Gruppe A konnten sich die Flash Wolves überraschend gegen das koreanische Team KOO Tigers durchsetzen. Nach einem explosiven Start durch ein Gefecht zum Start des Spiels, welches in zwei Kills  für die KOO Tigers resultierte, während die Flash Wolves sich nur einen Kill sichern konnten, war es lange Zeit ein sehr ruhiges Spiel.  Die Flash Wolves warteten mit einer “Poke Composition” (Nidalee/Varus) und zwei Juggernauts (Gangplank/Darius) auf.

Nach gut 20 Minuten konnten sich die KOO Tigers einen leichten Vorteil erspielen, der aber durch einige Picks seitens Flash Wolves schnell negiert wurde. Daraufhin übernahmen die Flash Wolves das Szepter und präsentierten sich überlegen in den Teamfights. Die KOO Tigers waren die Speeren und Pfeilen wehrungslos ausgesetzt was schnell zu einem frühzeitigen Baron Buff führte. Insgesamt eine sehr gute Ausführung der Strategie seitens der Flash Wolves. Die KOO Tigers schienen teilweise aufgeschmissen gegen die Strategie der Flash Wolves.

Flash Wolves 1 : 0 KOO Tigers

Counter Logic Gaming vs. paiN Gaming (Gruppe A)
Ohne weitere Überraschungen kann sich Counter Logic Gaming in einem sehr kontrollierten Match gegenüber paiN Gaming durchsetzen. Dabei agierten die Spieler von CLG über lange Strecken sehr bedacht und gingen kein großes Risiko ein.  Nach einem Gefecht in paiN Gamings Teil der Karte erspielte CLG sich einen frühen Vorsprung der im weiteren Verlauf des Spiels nur noch größer wurde.

Stück für Stück verschaffte sich CLG mehr Raum und damit mehr Mapcontrol, was in einem souvenränen und ungefährdeten Sieg endete. Damit ist CLG als einziges Team in seiner Gruppe ungeschlagen und setzt sich somit alleinig an die Spitze von Gruppe A

Die VODs zu den Matches findet ihr hier :

KT Rolster vs. TSM

LGD vs. Origen

BKT vs. SKT

H2K vs. EDG

FW vs. KOO

CLG vs. PNG

Blitztabelle Gruppe A
Rang
Team
W
L
1.
Counter Logic Gaming
2
0
2.
KOO Tigers
1
1
2.
Flash Wolves
1
1
4.
paiN Gaming
0
2

Blitztabelle Gruppe B
Rang
Team
W
L
1.
Fnatic
1
0
1.
Cloud9
1
0
3.
Invictus Gaming
0
1
3.
ahaq e-Sports Club
0
1

Blitztabelle Gruppe C
Rang
Team
W
L
1.
SK Telecom T1
2
0
1.
Edward Gaming
2
0
3.
H2K
0
2
3.
Bangkok Titans
0
2

Blitztabelle Gruppe D
Rang
Team
W
L
1.
KT Rolster
1
0
1.
Origen
1
0
3.
LGD Gaming
0
1
3.
Team Solo Mid
0
1

 

Der Artikel wird im laufe des Abends um die weiteren Matches ergänzt.