Review Wertungssystem

Unser neues Bewertungssystem ergänzt zukünftig Reviews zu neuen (und alten) Titeln, die wir auf PlayCrits testen. Wir werden dabei selbstverständlich nicht auf die normale Review verzichten, sondern diese vielmehr durch eine Punkte und Pro-Contra Bewertung erweitern. Dies geschieht durch drei verschiedene Schritte:

Pro / Contra

Die Pro und Contra abwegung erfolgt durch maximal fünf Stichworte, die die negativen und positiven Punkte des Spiels hervorheben. Sie sollen euch zukünftig einen kurzen Überblick in das Spiel geben und Anhaltspunkte hervorheben. Heißt sie stellen kleine Teile der bewertung dar, die im Spiel aber groß aufgefallen sind und teilweise das Spielerlebniss verändert haben.

 

Teilwertung

Die Teilwertung erfolgt anhand eines maximal 10 Punkte Systems, dass in vier Kategorien berechnet wird. Wir werten jeden Teilbereich in 0.5er-Schritten. Maximal können 10 Punkte pro Kategorie erreicht werden. Je nach Wertung unterscheidet sich hierbei die Farbe der angezeigten Skala. Ein Standardranking erhällt die Farbe Grau, ein schwaches Ranking unter 2,5 erhält die Farbe Rot, alles bis 5 wird Gelb angezeigt, in Blau erscheinen Rankings im 5 bis 7,5er Bereich sowie die guten Rankings von 7,5 bis 10. Jede Teilwertung wird wie folgt gewertet:

 

Gameplay

Im Bereich wird Spielgefühl, Aufbau, Leveldesign und Steuerung bewertet. Sowohl nervige Menüs als auch Umständliche Aufgaben im Spiel verschlechtern eine Wertung.

 

 Visualisierung

Im Bereich Visualisierung bewerten wir neben dem Grafikdesign auch die tontechnische Gestaltung. Wichtig ist, dass hierbei nicht nur die Qualität der Grafik eine Rolle spielt, sondern vielmehr die Identität zum Spiel. Ein Minecraft bekommt keine schlechtere Wertung nur weil das Spiel aus Blöcken besteht. Gleiches gilt für den Sound. Hierbei spielt auch die Abmischung und verwendete Sountracks eine Rolle.

 

Story & Integration

In diesem Bereich bewerten wir zum einen die Geschichte des Spiels und zum anderen das Setting. Spiele, die keinen Wert auf eine Story setzen (zum Beispiel bei einem Simulator) werden explizit durch die Stimmung zwischen Charakteren und Umwelt bewertet. Heißt, dass Spiele ohne Story keine schlechtere Wertung bekommen.

 

Genre-Wertung

Die Genre-Wertung beschreibt den Aspekt des Spiels in dessen eigenem Thema. Heißt, dass ein Rennspiel sich auch wie ein Rennspiel anfühlen muss und nicht durch schlechte Fahrdynamik- oder Physik beeinflusst werden darf.

 

Feedback

In der Feedback Wertung spielt zum einen die Meinung des Autors, als auch das eigentliche Feedback an die Community eine Rolle. Es soll also bewertet werden, welchen Eindruck ein Spiel auf den jeweiligen Spieler hinterlässt. Ist ein Spiel beispielsweise schlecht umgesetzt und technisch ungenügend kann dies die Feedback Wertung verschlechtern.