Der große Abschluss! Ja, nach Teil 3 gibt es noch Gears of War: Judgement und Teil 4 ist bereits unterwegs, jedoch weiß jeder der das Ende von Gears of War 3 (das hier nicht gespoilert wird) erlebt hat, warum ich vom großen Abschluss spreche. Aber der Reihe nach.

Als Gears of War 3 angekündigt wurde hatte sich die Serie bereits neben Halo zu einem der wichtigsten Exklusivtiteln für Microsofts Xbox 360 gemausert, dementsprechend hoch waren die Erwartungen an das Ende der Reihe. Das vorläufige Ende zumindest und was soll ich sagen, die extrem hohen Erwartungen wurden erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Ohne Probleme ist Gears of War 3 der emotionalste Teil der Serie was sich nicht nur an dem Verlust eines liebgewonnenen Charakters, sondern allgemein düsterer, da die Zukunftsaussichten der Menschheit alles andere als heiter sind.

Gears of War 3 hat sich selbst zum hervorragend aussehenden Teil 2 (Maßstab Xbox 360) noch einmal deutlich gesteigert. Der Antagonist im Spiel hat über einen großen Teil des Spiels von den bekannten Locust zu den Leuchtenden (orig. Lambents / durch Immulsion mutierte Locust) gewechselt. Diese nette Zunft explodiert beim Ableben, was die effektiven Nahkampfattacken deutsch riskanter macht.

gears-of-war-3-pc-download

Die Kampagne ist von Anfang bis Ende hervorragend und auch wegen dem genialen Ende, die Beste der ganzen Serie in meinen Augen. Zum ersten Mal in der Geschichte von Gears of War ist es möglich die Kampagne mit vier Spielern gleichzeitig durchzuspielen, was auch den Coop-Modus der Kampagne nochmal zu Teil 1 und 2 steigert.

Beim Multiplayer gibt es Neuerungen bei Horde. Dieser Modus heißt jetzt Horde 2.0 und hat eine neue Komponente, bei der ihr während der Pausen zwischen den Wellen Verteidigungsanlangen mit einer In-Game-Währung kaufen könnt. Hier gibt es alles, was die provisorische Festung braucht, vom Stacheldraht bis zum Mulcher (schweres Maschinengewehr). Der ganz neue Modus heißt Beast und ist kurz gesagt sowas wie Horde verkehrtherum. Hier muss man als Locust die Menschen besiegen, und nach einem System kann man fast alle Locust Varianten in den Kampf führen.

Das Außergewöhnlichste an Gears of War 3 ist jedoch die Tatsache, dass es nachdem die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien keine indizierungsgründe sah, es eine „ab 18“ Freigabe der USK bekam und ganz normal in Deutschland erschien. Teil 1 und Teil 2 hatten noch das Pech auf sehr viel weniger Wohlwollen der BPjM zu stoßen. Teil 1 hat es jedoch nach einer Neubewertung dieses Jahres auch vom Index runter geschafft. Schier euphorisch kann man die Stimmung der deutschen Videospielpresse beschreiben, da eigentlich keiner damit gerechnet hat, dass Gears of War 3 in Deutschland erscheinen wird. Somit hat Deutschland quasi den Einstieg in die Serie mit dem abschließenden dritten Teil gehabt.

Allem Kummer zum Trotz, ist Deutschland mit dem stärksten Teil der Reihe gestartet. Nie gab es bessere Grafik, opulentere Panoramaansichten und schönere Levels in Gears of War. Nie gab es so viel charakterliche Tiefe in der Reihe und ganz selten gibt es so ein gutes Ende in einer großen Reihe! Ein Ende das den Namen auch verdient und nicht einfach nur ein Teaser für eine Fortsetzung ist.

Über den Autor

Profilbild von Dirk Janssen

Zentrum des überflüssigen Wissen und Gamer der alten Schule!

Ähnliche Beiträge