Gegenüber Eurogamer bestätigte Rares Design Director Gregg Mayles, dass Sea of Thieves kein Free-2-Play-Titel sein wird. Welches Preismodell man aber wählen wird, nannte er nicht.

Bei Rare arbeitet man bereits seit einiger Zeit an Sea of Thieves und während es erst vor kurzem auf Frühjahr 2017 verschoben wurde, gibt es jetzt Informationen rund um das Preismodell des Piraten-Spiels. Laut Gree Myales wird Rare von einem Free-2-Play-Modell bei Sea of Thieves absehen. Auf was man stattdessen setzen wird ist derzeit unklar. Mit Ausnahme von einem Abo-Modell bleibt aber ohnehin nur noch das einmalige kaufen.

Rare plant im Übrigen Sea of Thieves noch lange nach Release zu unterstützen.

Sea of Thieves erscheint im Frühjahr 2017 für PCs mit Windows 10 und Xbox One.