Nach der gestrigen offiziellen Ankündigung gibt es neue Details zu Forza Horizon 3, das bekanntlich für Xbox One und PCs mit Windows 10 erscheint.

Eine ordentliche Welle an neuen Infos zum kommenden Rennspiel Forza Horizon 3 schwappte an die Ufer. Zum einen, was gestern auf der E3 Pressekonferenz von Microsoft bereits gezeigt wurde, wird es Crossplay geben. Xbox One-Spieler können also auch mit PC-Spielern zusammen zocken, unter anderem gibt es dafür den vier Spieler Koop-Modus für die Kampagne.

Bereits bekannt ist, dass Forza Horizon 3 den größten Fuhrpark aller bisherigen Horizon-Teile bieten wird. Auch wenn Microsoft oder Entwickler Playground Games noch keine genaue Zahl nannte, so wird es über 350 Fahrzeuge geben. Showrennen wird es auch wieder, zwei sind bereits bekannt und zwar gegen ein Motorboot und ein Zeppelin. Zudem wird es drei neue Herausforderungen geben: „Drift Zone“, „Danger Sign Jumps“ und „Convoys“. Eigene Events und Herausforderungen darf man mit „Horizon Blueprint“ selbst erstellen und online teilen.

Die Autos dürfen wieder ausreichend modifiziert und verbessert werden, sowohl technisch als auch optisch. Zum ersten Mal wird man aber auch seinen Fahrer anpassen können. Zum Start wird es acht verschiedene Radiosender geben, die so gut wie jeden Geschmack abdecken sollen. Es wird aber auch die Option geben eigene Musik zu importieren. Als letztes wird es noch ein Aktionshaus für selbsterstellte Inhalte geben, bzw. für Vinyl.

Forza Horizon 3 erscheint am 27. September 2016 für Xbox One und PCs mit Windows 10.