Crackdown 3 war nicht auf der E3 2016. Das hat auch einen recht einfachen Grund, denn das Spiel wurde auf 2017 verschoben. Allerdings wird Crackdown 3 jetzt auch für PCs mit Windows 10 erscheinen.

In einem Blogpost hat Creative Director Dave Jones, von Reagnet Games, ein Statement zu Crackdown 3 abgegeben. Das Agent-Spiel war nicht auf der E3 2016 und der Grund war wohl, dass Crackdown 3 auf 2017 verschoben wurde. Genaueren Termin nannte man nicht. Allerdings erscheint Crackdown 3, wie alle Spiele von Microsoft, sowohl für PCs mit Windows 10 als auch für Xbox One. Zudem wird es „Xbox Play Anywhere“ unterstützen, dadurch muss man das Spiel nur einmal für eine beliebe Plattform, z.B. für die Xbox One, kaufen und kann es auf dem PC mit Windows 10 kostenlos spielen. Umgedreht geht es natürlich auch.

Crackdown 3 ist laut Jones ein Spiel, das für die Zukunft gebaut wurde und während sie daran gearbeitet haben, wurden ihnen klar, dass sie den Zeitplan nicht einhalten können, ohne das die Qualität sinken würde. Aus diesem Grund wurde das Spiel auf 2017 verschoben.

Crackdown 3 erscheint 2017 für Windows 10 und Xbox One.