The Coaltion’s Studiochef Rod Fergusson hat in einem Tweet einen Grafikvergleich zwischen der Multiplayer Beta und dem aktuellen Entwicklungsstand vorgestellt. Darin erkennt man deutliche Unterschiede.

Die von Rod Fergusson veröffentlichten Screenshots zwischen ein älteren Version und der neueren Version von Gears of War 4 zeigen deutliche Unterschiede. Im rechten Bild, das den aktuellen Stand der Entwicklung repräsentiert, sind die Lichtstimmung und Texturen und Details um einiges höher als noch im linken Bild, das von der Multiplayer Beta stammt. Gerade die Boden- und Charaktertexturen sehen erheblich besser und detailreicher aus.

Bis zum Release am 11. Oktober kann man wohl noch einiges erwarten, dann erscheint Gears of War 4 für die Xbox One.