Bisher war der Forge-Modus von Halo 5: Guardians auf der Xbox One beschränkt – was logisch ist, schließlich wurde darauf auch das Spiel veröffentlicht. Jetzt schafft es aber dieser Editor kostenlos auf den PC.

Die Schmiede, auch unter „Forge“ bekannt, schafft es auf den PC. Dies gab Publisher Microsoft in einem Tweet bekannt, einen Blogpost gibt es übrigens auch. Unter Windows 10 sollen dann neue Karten für den Multiplayer entstehen, die man mit einem Mausklick auf die Xbox One transferieren kann. Damit dies gut gelingt, wird es eine Unterstützung von Maus und Tastatur geben und die Schmiede wird komplett kostenlos sein.

Erscheinen soll die Schmiede gegen Ende des Jahres.