Obwohl es bereits seit fast einem Jahr offiziell angekündigt ist, gibt es immer noch recht wenig handfeste Informationen zum nächsten Ableger der Mass Effect-Reihe. Laut einer aktuellen Marketing-Umfrage könnte Andromeda aber ein paar spannende Ansätze bekommen.

BioWare hat in einer erst kürzlich veröffentlichten Marketing-Umfrage einige Szenarios erläutert und wollte im Anschluss wissen, wie wahrscheinlich es ist, dass das Spiel daraufhin erworben wird. Das angedachte Szenario ist hierbei recht spannend, denn in der Andromedagalaxie wird der Spieler das Alien sein, da man in der neuen Umgebung ein neues Zuhause schaffen möchte. Dabei kommt ihnen eine feindlich gesinnte Rasse entgegen und versucht die Kolonialisierungsvorstöße zu stoppen. Der Spieler wird dabei die Rolle eines Anführers einer militärischen Forschungseinheit übernehmen.

Ansonsten wird vom bereisen und erforschen von einer an sich nahtlos ineinanderlaufenden Open World – in diesem Fall wohl eine gesamte Galaxie – gesprochen. Dies würde ein bereits im Vorfeld kursierendes Gerücht bestätigen, laut dem man sein Schiff, die Tempest, dieses Mal frei steuern wird. Zusätzlich ist noch von einem großen Krieg die Rede,  der uns gegen noch völlig unbekannte Kreaturen schickt.

Sollte dem so kommen, kann man auf viele spannende Dialoge gefasst sein, da die Geschichte deutlich mehr nach Graustufe schmeckt, als das klassische schwarz und weiß.

Mass Effect: Andromeda soll im Frühjahr 2017 für den PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.