The Witcher 3: Wild Hunt war ein großer Erfolg für Entwickler CD Projekt Red, aber ausruhen ist nicht. Heute hat der polnische Entwickler und Vertreiber von GOG.com ihren Fünf-Jahres-Plan vorgestellt.

CD Projekt Red hat einiges vor in den nächsten fünf Jahren, das zeigt zumindest ein Business-Plan des Unternehmens. Das es also hier viel um Zahlen gehen wird muss man dann wohl hoffentlich nicht mehr sagen, aber eines noch vor weg: es soll zwei Triple A-Spiele zwischen 2017-2021 geben. Eines dürfte Cyberpunk 2077 sein, das ist seit Jahren in der Entwicklung, das Zweite ist noch ein unbekanntes RPG. Mehr Infos zu Cyberpunk 2077 seien zudem nicht mehr allzu fern.

Jetzt dominieren besonders Zahlen, aber deshalb ist auch Grund zur Freude bei CD Projekt Red und all ihre Fans. Die The Witcher-Reihe hat sich insgesamt über 20 Millionen Mal verkauft. The Witcher 3 hat sich insgesamt um die 31,6 Prozent über digitale Wege verkauft und hat damit 50,2 Prozent des Umsatzes beim Spiel ausgemacht. Das Add-On „Blood and Wine“ zu The Witcher 3 soll noch dieses Jahr kommen.

Auch bezüglich GOG.com soll neues kommen und besonders im Triple A-Bereich will man die Vertriebsplattform ausbauen. Damit sollen auch externe Triple A-Spiele dort vertrieben werden. Außerdem stieg in den letzten vier Jahren der Aktienpreis von CD Projekt Red um 353 Prozent an und das Unternehmen plant eigene Aktien, die an der Börse sind, zurückzukaufen, was stets ein gutes Zeichen ist.

Zu guter Letzt hat man noch die Ziele zu den Top 3 Videospielentwicklern der Welt zu gehören und revolutionäre Rollenspiele zu entwickeln.