Schon im vergangenen Jahr zeigte RealmPictures mehrere Real Life Projekte, bei denen bekannte Computer Szenerien neu und in echt dargestellt wurden.

Mit Hitman möchte RealmPictures nun den Zuschauer mit einem neuen Setting und einer durchdachten Fernsteuerung binden. Der Spieler hat dabei Zugriff auf die Karten des Hitmans und kann durch Sprache auf diesen Zugreifen un ihm Befehle geben. Gleichzeitig kann der Spieler auch über beispielsweise ein Telefonat den Gegner ablenken.

Im Vergleich zum vorherigen Shooter Projekt werden diesmal nicht zufällige Spieler über Chatroulette gewählt, sondern geladene Gäste zum Spieler gemacht. Das Video findet ihr im Titelbild. Die Behind the Scenes gibt es hier.

Über den Autor

Profilbild von Pascal Grawinkel

2009 habe ich mit und für euch PlayCrits gegründet. Seither informieren wir über die Welt der modernen Videospiele. Von mir gibt's dabei die Portion Action, Online und Roleplay. Allerdings nur auf dem PC. Sorry, Masterrace.

Ähnliche Beiträge