Zum Launch hatte Rise of the Tomb Raider auf den beiden Xbox Konsolen einen schweren Stand sich gegen Fallout 4 durchzusetzen, was am selben Tag veröffentlicht wurde, zumindest in den USA. Die PC-Version hat dieses Problem nicht und konnte in der digitalen Fassung die Xbox One-Version deutlich abhängen.

Wie die Seite Superdata berichtet hat sich die digitale PC-Version von Rise of the Tomb Raider im ersten Monat fast dreimal besser verkauft als die digitale Version der Xbox One-Fassung. Konkrete Zahlen gibt es nicht und zudem sollte man bedenken, dass bei den Konsolen die Mehrheit immer noch Retail-Version kauft. Beim PC sieht das ganz anders aus, hier wird größtenteils fast nur noch auf die digitale Version zurückgegriffen.

Auf den beiden Xbox Konsolen hat sich Rise of the Tomb Raider über eine Millionen Mal verkauft (Stand 5. Januar 2016).

Rise of the Tomb Raider erscheint letztendlich noch für die Playstation 4 im Winter 2016.