Manchmal ist es besser eine Geschichte zu einem Abschluss zu bringen, statt sie zu verlängern, besonders wenn man gar keine echten Ideen hat. Remedys Quantum Break soll eine abgeschlossene Geschichte bieten. Ein Nachfolger ist aber nicht ganz auszuschließen.

Creative Director und Writer Sam Lake sprach einmal mehr über Quantum Break, dem Spiel an dem er mit Remedy arbeitet. So sagte er das Quantum Break eine runde Geschichte bieten wird, die ein Anfang und ein Ende bieten wird. Jedoch soll die Hintergrundgeschichte über Quantum Break hinausgehen. Besonders die Zeitreisen sollen hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Während dem spielen soll man immer mal wieder Dinge sehen, an denen man nur an der Oberfläche kratzt und in einem Nachfolger aufgegriffen werden könnten. Ein Sequel ist übrigens nicht in Stein gemeißelt, stattdessen möchte man wohl eher abwarten wie sich Quantum Break auf dem Markt schlägt. Denkbar wäre jedoch ein Quantum Break 2 schon.

Quantum Break erscheint am 5. April für Xbox One.