Auf ein Sequel zu Alan Wake warten nicht wenige die den ersten Teil gespielt haben, doch in absehbarer Zeit wird es wohl keinen zweiten Teil geben. Die Gründe hierbei sind vielschichtig. Ideen dafür hat man jedoch.

Bereits kurz nach der Fertigstellung von Alan Wake bastelte man bei Entwickler Remedy an einem Sequel, daraus wurde jedoch bis heute nichts. Hierbei gab es unterschiedliche Gründe weshalb es bisher nichts wurde. Unter anderem liegt es daran, das die Marke Remedy selbst gehört und man laut Sam Lake, Creative Director und Writer, deshalb anders an die Sache herangeht. Laut ihm bräuchte man den richtigen Partner, der das Projekt finanziert, aber auch das richtige Konzept sei wichtig. Besonders bei letzterem scheint es aktuell noch zu hängen, so Sam Lake.

Beschäftigt haben sie sich mit einem Sequel jedoch durchaus. So haben sie Prototypen und Demos entwickelt sowie an Experimenten gewerkelt. Im Verlauf der Entwicklung von Quantum Break, einem Xbox One-Exklusivtitel an dem Remedy derzeit noch arbeitet, habe man jedoch immer bessere Ideen für Alan Wake 2 herausgearbeitet.

Quantum Break erscheint am 5. April für Xbox One.