In meiner Artikelserie über Beat em Ups habe ich schon mal angekündigt, dass ich auch mal über die sogenannten Brawler schreiben wollte, die damals nicht gemeint waren. Hier geht es um Spiele in denen man die meiste Zeit über von links nach rechts läuft und auf dem Weg KI-Gegner verprügeln muss.

Final Fight ist hier einer der berühmtesten Brawler. Seit dem die Polygongrafiken unsere PCs und Konsolen erobert haben sind diese jedoch sehr selten geworden, es gibt zwar auch Beispiele in 3D wie Fighting Force oder Die Hard, jedoch tauchen in dieser Liste nur 2D Spiele auf. Dies ist jedoch keine Beschränkung, sondern ich finde die genannten 2D Spiele einfach deutlich besser als Ihre 3D Konkurrenz.

 

Teenage Mutant Ninja Turtle IV – Turtles in Time (Super Nintendo)

Kennt hier noch jemand die TV-Serie aus den 90ern? Damals waren die Turtles unglaublich Erfolgreich und dass zu Recht! Ich habe die Serie geliebt. Spiele zur Serie waren von sehr unterschiedlicher Qualität, aber Turtles in Time war unglaublich gut.

1991 erschien die Arcade-Version von Turtles in Time und 1992 die Version für das Super Nintendo. Turtles in Time ist für diese Zeit eine herrlich erfrischende Ausnahme, da die Super Nintendo Version sogar besser ist als das Arcade Original. Kurze Warnung an dieser Stelle: Es gibt ein Remake von Ubisoft aus dem Jahre 2009 namens Turtles in Time Re-Shelled, lasst die Finger davon! Es ist alles andere als ein gutes Spiel geworden. Hier sollte man wirklich einzig und allein zur Super Nintendo Version greifen, leider ist diese heutzutage schon relativ teuer, aber euch fällt da bestimmt was ein. Einen kleinen Vorteil hatte die Arcade Version aber dann doch zur Super Nintendo Version, die ließ sich nämlich mit bis zu vier Spielern gleichzeitig Spielen, die Super Nintendo Version hat nur zwei Spieler gleichzeitig unterstützt.

ninja

Die Zeitreisethematik gibt den Levels etwas anarchischen Humor, so bekämpfen wir zum Beispiel Rocksteady und Bebob als Piraten auf einem Piratenschiff oder Leatherhead auf einem Zug im Wilden Westen. Auch die Namen der Levels sind Lustige Abwandlungen von Geschichtsanspielungen wie „Bury my Shell at wounded knee“ oder „Where no turtle have gone before“.

Dieses Spiel ist auch für mich immer wieder eine Zeitreise in die 90er wert und wenn ich einen Gast habe, der mitmacht, dann ist das bis heute ein fantastisches Erlebnis und passt auch von der Länge in jeden gemütlichen Bier-Abend!

 

X-Men: The Arcade Game

Dieser Arcade Klassiker stammt aus derselben Zeit wie Turtles in Time, jedoch hatte X-Men den Bonus, dass man es mit sechs Spielern gleichzeitig spielen konnte. Ich besitze die Portierung für die Xbox 360 aus dem Jahre 2010. Es ist kein Remake, sondern das Original von 1992 umgesetzt für die Xbox 360 und PS3. Man kann es an einer Konsole mit vier Spielern gleichzeitig spielen und online sogar mit den vollen sechs Spielern. Wer die klassischen X-Men mag und nicht nur die aus den Kinofilmen, der wird hier ein sehr cooles und kurzweiliges Spiel mit Comic-Charme finden. Leider musste ich jedoch während meiner Recherge feststellen, dass die Portierungen für die Xbox 360 und die PS3 im Jahre 2014 wieder entfernt wurden. Ich hoffe, dass dieser Spiele-Klassiker wieder den Weg auf die Konsolen und den PC zurück findet, denn solche klassischen Spielerlebnisse gibt es heutzutage viel zu selten.

xmen

Lustig ist an dieser Stelle, dass man fast in keiner klassischen Auflistung an Videospielen an Superspielen von Konami vorbei kommt. Eigentlich ist es doch wohl eher Traurig, wenn man die jüngste Geschichte dieser damals so großartigen Spieleschmiede verfolgt hat.

 

Castle Crashers

Ganz ausgestorben ist dieses altehrwürdige Genre trotzdem nicht. Im Jahre 2008 veröffentlichte The Behemoth das Spiel Castle Crashers auf der Xbox 360. Dank des großen Erfolges des Spiels wurde es Später auch auf PC, PS3 und ganz frisch auf der Xbox One veröffentlicht. Eigentlich ist Castle Crashers ein ganz klassischer Brawler, lediglich Rollenspielelemente wurde spielerisch hinzugefügt. Der wahre Grund, warum Castle Crashers so gut ist, ist der extrem gelungene Humor und die absolut zeitlos genial witzige 2D Grafik. Mit bis zu vier Spielern könnt ihr hier wild drauf los kloppen, aber Vorsicht, Friendly Fire ist aktiv! Also bevor eure Freunde nachher tierisch sauer sind guckt lieber zweimal hin, wen ihr da gerade verprügelt!

castlecrashers

Gerade Castle Crashers ist ein Paradebeispiel für Sofa-Coop! Ladet euch am besten drei Kumpels ein und spielt das Spiel! Es lohnt sich, auch gerade weil ihr euch zwischendurch immer wieder gegenseitig verprügelt. Ein herrliches Spiel!

 

Eight Man

Der Paradiesvogel in meiner Sammlung ist Eight Man für mein Neo Geo AES. Im Unterschied zu den vorher genannten Spielen kann man hier keinen Schritt in die Tiefe machen sondern man bewegt sich quasi auf einer Schnur. Dieses gibt aber keinen spielerischen Nachteil, denn Eight Man funktioniert einfach etwas anderes. Für ein Spiel aus dem Jahr 1991 sieht Eight Man fantastisch aus und ist sogar dem Konkurrenten Robo Army auf dem selben System überlegen, auch wenn Robo Army den Schritt in die Tiefe erlaubt und die beiden Spiele sich einige Sounds und Sprites teilen hat Eight Man die bessere Dynamik und das coolere Setting. Wer an dieses Spiel herankommt, der sollte es mal ausprobieren. Ich kenne nur die Versionen für das Neo Geo AES und MVS, als für die Neo Geo Heimkonsole und den Arcade Automaten. Diese beiden Versionen sind sehr teuer und die Konsole ist auch alles andere als günstig. Trotzdem solltet ihr mal reinschauen, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt! Eight Man ist für mich ein zeitloser und leider sehr unbekannter Arcade Klassiker, der gerade im 2 Spieler Modus seine Stärken ausspielt.

eightmen

 

Streets of Rage 2

Last but not least der Sega Klassiker Streets of Rage 2! Wenn es einen Musiker gibt, der mit den Sounds der 16-Bit Generation schon Unglaubliches geschaffen hat, dann ist es ohne Frage Yuzo Koshiro. Gerade in den beiden Spielen Revenge of Shinobi und Streets of Rage 2 hat er so geniale und Stimmungsvolle Musik geschaffen, wie kein anderer in seiner Zeit. Obwohl der Soundchip des Sega Mega Drives dem des Super Nintendos weit unterlegen war, zauberte Koshiro hier Soundtracks für Actionspiele die in meinen Augen erst von den warmen gemütlichen Klängen des Jahre Später erscheinenden Chrono Trigger auf dem Super Nintendo getoppt werden konnten.

Hier noch ein kleiner Einwurf: Auch Yuzo Koshiro kann warm und gemütlich, was er mit seinem Soundtrack zum Dreamcast Mega-Spiel Shen Mue bewiesen hat! Ich bekomme schon Gänsehaut wenn ich an das Maintheme denke.

So, jetzt aber zum eigentlichen Spiel. Streets of Rage 2 ist gerade in grafischer Hinsicht nichts besonderes und wenn man bedenkt, dass die coole Smartbomb aus Teil 1, wo auf Tastendruck ein Polizeiwagen vorfuhr und ein Bazooka abgeschossen hat, gestrichen wurde, dann fragt man sich vielleicht warum gerade Teil 2. Einfache Antwort: Weil es mit Abstand der beste Teil der Serie ist und für mich sogar das, was Street Fighter II für die Beat em Ups ist. Ja, Streets of Rage 2 hat nicht bahnbrechend neues gemacht wie Street Fighter II, jedoch ist die Perfektion von diesem Spiel so nie wieder für zu Hause erreicht worden. Während bei Final Fight auf dem Super Nintendo nur für einen Spieler spielbar war und der dritte Charakter (Guy) aus der Arcade Version auch noch rausgeschnitten wurde, hatte Streets of Rage 2 sogar vier spielbare Charaktere und es war komplett zu zweit spielbar, was bei dieser Art von Spielen unglaublich wichtig ist, da sie sich perfekt für Coop anbieten. Damals gab es noch keine Spiele über das Internet und Coop war im Allgemeinen sehr gern gesehen, da bei Mario Kart und Street Fighter II viele Freundschaften verloren gingen. Es gab zwar noch keine „deine Mutter… Sprüche“ aber friedlich ging es damals auch selten aus, wenn man bei Street Fighter II geschlagen wurde.

rage

Streets of Rage 2 macht nichts wirklich Neues und auch nichts richtig beeindruckend, aber was es macht, macht es richtig. Die Schläge klingen für damalige Verhältnisse wuchtig, der Soundtrack ist wie erwähnt fantastisch und die Levels sind für ein derartiges Spiel sehr abwechslungsreich. Auch heute kann ich Streets of Rage 2 jedem Sofa-Coop Fan ans Herz legen und im Allgemeinen sollte man dieses Spiel einmal gespielt haben, wenn man von sich behaupten will, man habe Ahnung von Videospielen.

Da Streets of Rage die Antwort auf Capcoms Final Fight war, ist es heute auch ein Beispiel dafür, dass die Kopie besser sein kann, als das Original.

Das Spiel ist als Download für die Xbox 360 erhältlich und bietet hier sogar einen Online Coop Modus, weiterhin findet man die komplette Streets of Rage Reihe (1-3) quasi auf jeder Mega Drive Collection, somit natürlich auch auf der für die PS3 und der Xbox 360.