Star Wars: Battlefront ist noch nicht einmal erschienen und schon plant man bei EA weit darüber hinaus, denn während Visceral Games an einem Star Wars-Spiel arbeitet und BioWare ebenfalls an ihrem MMO Star Wars: The Old Republic weiter machen, so darf man auch in der Zukunft noch mehr Spiele erwarten.

EA hat mit Disney einen Vertrag, wodurch EA für die nächsten zehn Jahre bei allen Star Wars Videospielen, mit Ausnahme von Mobile-Spielen, als Verleger auftreten wird und bei den drei aktuellen Spielen, Battlefront, The Old Republic und das Spiel von Visceral Games, wird es nicht bleiben. Das verkündet EA-CFO Blake Jorgensen auf der UBS Global Technology Conference.

Ins Detail ging man nicht, doch es dürfte nicht überraschend sein, wenn ein Battlefront 2 erscheint und auch ein Remake von Knights of the Old Republic steht bekanntlich noch im Raum. Laut Gerüchten soll zweites noch in diesem Geschäftsquartal angekündigt werden.

Das kommende Star Wars-Spiel, Star Wars: Battlefront, erscheint am 19. November für Playstation 4, Xbox One und PC.