In der Mass Effect Trilogie konnte man ausschließlich Commander Shepard spielen. Lediglich die Entscheidung zwischen weiblich und männlich stand im Raum, aber eine Asari oder Turianer konnte man nicht spielen. In Mass Effect: Andromeda wird dies erneut nicht möglich sein.

In Dragon Age: Origins und in Inquisition war es möglich zwischen mehreren Völkern zu wählen und es war zumeist auch hervorragend umgesetzt. In Mass Effect wurde jedoch die gesamte Geschichte der Trilogie aus der Sicht der Menschen, bzw. aus der Sicht von Commander Shepard, erzählt. Nachdem die doch sehr menschliche Geschichte mit Mass Effect 3 sein ende nahm, haben nicht wenig gehofft nun in Andromeda auch einmal einen Charakter zu spielen der kein Mensch ist.

Diese Hoffnung wurde nun jäh zunichte gemacht. General Manager von BioWare Aaryn Flynn meldete sich über Twitter nach einer Frage eines Fans, zu eben diesem Thema, an ihn und fragte ob dies nun möglich sei. Die Antwort war schlicht und ergreifend: Nein. Allerdings nannte er auch einen Grund und zwar sei die Geschichte von Andromeda erneut eine sehr menschliche und man müsse sich darauf konzentrieren, damit die Geschichte am Ende auch nachvollziehbar wird.

Mass Effect: Andromeda soll im Winter 2016 für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen.