Halo 5: Guardians hat den Gold-Status erreicht und ist somit fertiggestellt, wodurch nun alle Discs hergestellt werden können. Allerdings muss man zum Release auf den Forge-Editor verzichten und Teile des Multiplayers sind  nicht auf der Disc enthalten und werden als Day-One-Patch erscheinen.

Dem Release von Halo 5: Guardians steht nichts mehr im Wege, allerdings hat man ein wenig schummeln müssen, zumindest kann man es so deuten. Denn Teile des Multiplayers, darunter auch Warzone, sind nicht auf der Disc des Spiels enthalten. Stattdessen darf man dafür erst einmal einen Day-One-Patch downloaden. Dieser enthält dann Mehrspielerkarten und den Modus Warzone. Wie groß dieses Update ist, ist noch unklar, allerdings dürfen alle digitalen Vorbesteller bereits nächste Woche das Spiel per Pre-Load herunterladen.

Neben der Verschiebung des Mehrspieler-Modus auf einen Day-One-Patch, kommt der Forge-Editor, mit dem man eigene Karten erstellen kann, noch nicht zum Release. Stattdessen wird dieser erst per Patch nachgeliefert. Grund sei besonders die komplette Runderneuerung und der große Umfang des Editors. Geplant ist es jedoch den Forge-Editor im Dezember nachzureichen.

Halo 5: Guardians erscheint am 27. Oktober für Xbox One.