Fast sieben Jahre ist es her, dass wir erstmals in die Rolle der Runnerin Faith schlüpfen durften um in bester Freerunning Manier über die Dächer einer Stadt zu jagen. Bereits 2009 wurde damals ein zweiter Teil angekündigt, um den es dann aber immer weider unterschiedlich lautenden Meldungen gab. Auf der diesjährigen GamesCom hatten wir nun endlich Gelegenheit, uns Mirrors Edge Catalyst anzusehen.

Nachdem wir zunächst in einem Kinosaal mit grundlegenden Informationen und einigen Hintergründen zur Spielhandlung und der – sehr intuitiven – Steuerung versorgt wurden, durften wir an den Anspielstationen einen kurzen Blick in die offenbar erste Spielmission werfen um von da aus dann in einen offenen Breich der Stadt Glass verfrachtet zu weden, in dem wir uns völlig frei austoben konnten und drei kleine Nebenmissionen erledigen durften, die so allerdings auch schon von der E3-Version des Spiels bekannt waren.
Wie schon im ersten Mirror’s Edge schlüpfen wir in die Rolle von Faith und arbeiten gegen das totalitäre Regime, das in Glass die Kontrolle hat. Anders als im Vorgänger dürfen wir uns diesmal allerdings zwischen den Hauptmissionen frei in der Stadt bewegen und allerlei kleine Nebenmissionen erledigen und natürlich wird es auch wieder versteckte Collectibles geben.

Die spielbare Version von Mirror’s Edge: Catalyst war, obwohl es sich um ein Pre-Alpha-Build handelte, schon recht überzeugend, so konnten wir tatsächlich ohne Ladebildschirme oder Ruckler durch, oder besser „über“, die Stadt rennen, den typisch minimalisten Grafikstil bewundern und auch auch in den angenehm unaufgeregte Soundtrack hinen hören.
Laut Aussagen der Entwickler hat man sich auch bei diesem Mirror’s Edge wieder darauf konzentriert, das Spielerlebnis so ungehindert wie möglich erlebbar zu machen. So gibt es erneut kein störenden HUD und die Steuerung auf der Konsole war so intiutiv, dass Faiths Bewegungsabläufe sich schon sehr natürlich anfühlten.

Mirror’s Edge Catalyst: soll am 25. Februar 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Über den Autor

Profilbild von Steffen Knipp
Media Relations Coordinator

Der Mann mit den Kontakten und Verfechter des Story-Prinzips.

Ähnliche Beiträge