Bereits am Mittwoch konnten wir uns bei einem Termin mit Daedalic Entertainment ein Bild von den aktuellen Projekten des Hamburger Unternehmens und seiner Düsseldorfer Tochter machen. In etwas über einer Stunde wurden uns insgesamt sechs Titel vorgestellt, darunter auch Daedalics bisher größtes Projekt.

Silence (The Whispered World 2)

Bereits seit vier jahren arbeitet Daedalic mit einem Team aus 35 Entwicklern am Nachfolger zu „The Whispered World“. In Silence kehrt Protagonist Noah zurück in die gleichnamige Traumwelt und schließt sich auf der Suche nach seiner Schwester Renie einer Gruppe von Rebellen an, die in der einstmals friedlichen Welt gegen die Bedrohung durch die unheimlichen „Sucher“ vorgehen.
Ein besonderes Augenmerk legen die Entwickler bei der Arbeit an Silence auf die sehr visuelle Art des Storytellings. Zwischensequenzen erzählen Handlungsabschnitte und stellen den Spieler vor Entscheidungen und Herausforderungen, um dann dynamisch in Spielsequenzen zu wechseln in denen der Spieler handeln muss, dabei sollen die Entscheidungen der Spieler laut den Entwicklern dann mal mehr, mal weniger Einfluss auf den Fortgang des Spiels haben.

Silence erscheint im kommenden Jahr für PC (Windows, Linux), Mac, PlayStation 4 und Xbox One. Auf ein genaues Releasedatum wollte man sich auf der Gamescom noch nicht festlegen. Daedalic handelt nach der Maxime „It’s done when it’s done“.

AER

Auk, Himmelsnomadin und angehende Priesterin hat eine klare Aufgabe: Ihre Heimat vor dem beschützen, was da in den Schatten lauert und die „Erinnerungen der Vergangenheit“ finden. Dabei ist das zentrale Gameplay-Element von AER mehr als hilfreich, denn Auk kann – und muss – fliegen, um sich zwischen den schwebenden Inseln ihrer Heimat fort zu bewegen. Die Entwickler des schwedischen Studios „Forgotten Key“ nutzen dieses Feature zusammen mit einem interessanten Story-Ansatz und einem hochwertigen Soundtrack, um das zentrale Thema ihres Spiels zu transportieren, denn in AER geht es um Freiheit.

AER ist für 2016 angekündigt und soll für PC (Windows, Linux), Mac, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Auch hier steht ein genaues Releasedatum noch nicht fest.

Project Daedalus – The Long Journey Home

PD_TLJH_small

Project Daedalus ist das erste gemeinsame Projekt von Daedalic Entertainment und Daedalic Studio West. Das Space Exploration Adventure versetzt den Spieler in die Rolle eines Raumschiffkapitäns, der mit seiner Crew den ersten Lichtsprung der Menschheitsgeschichte durchführen soll. Als dieser fehlschlägt landet die Crew irgendwo am anderen Ende des prozedural generierten Universums und muss von dort den Weg zurück zur Erde finden.
Unterwegs trifft der Spieler auf Ausserirdische, die der gestrandeten Crew nicht immer freundlich gesonnen sind, kann mit ihnen Handel treiben und muss Informationen sammeln, um die lange Rückreise zu überstehen. Dabei soll der Exploration-Ansatz das zentrale Element des Spiels sein, Landungen auf Planeten sind möglich und nötig, um Ressourcen für die Reparatur der Schiffssysteme und für den Handel zu sammeln und Kampf ist laut Andreas Suika, Veteran der „Die Siedler“-Reihe und Mastermind hinter Project Daedalus, nur der letzte Ausweg.
Im achtköpfigen Team von Project Daedalus finden sich neben Suika noch andere interessante Namen, so steuert z.B. Kai Rosenkranz (Komponist der Musik zur Gothic-Reihe) zum Sountrack des Spiels bei und auch Florian Schmoldt, ehemaliger Art Director bei Blue Byte ist mit von der Partie.

Project Daedalus soll im ersten Quartal 2016 für PC (Windows, Linux) und Mac erscheinen. Ein Release für Konsole ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

 

Bounty Train

Bounty Train versetzt den Spieler in die Rolle von Walter, dem Sohn eines Eisenbahn Tycoons, der unter mysteriösen Umständen starb. Nun heist es, das Erbe des Vaters zu bewahren und die Familie wieder zusammen zu bringen. Dabei reist der Spieler mit dem eigenen Zug durch die USA zu Zeiten des Bürgerkriegs , muss Handel treiben und sich gegen unterschiedliche Gefahren behaupten. Im Laufe des Spiels kann der eigene Zug verbessert und neues Personal angeheuert werden. Dabei soll Bounty Train auf realistische Zugmodelle zurück greifen und die technische und politische Entwicklung historisch möglichst korrekt abbilden.

Bounty Train wird von Corbie Games Limited entwickelt und soll als PC-Version am 17.08. diesen Jahres im Steam Early Access für 19,99 € zur Verfügung stehen. Ein Release für Mac ist ebenfalls geplant.

Valhalla Hills
VH_Logo_smallWas passiert mit Wickingern, die vor den Toren Valhallas seten und nicht eingelassen werden? Im Aufbaustrategiespiel Valhalla Hills geht es genau darum. Auf den prozedural generierten Inselkarten muss der Spieler mit seinen Wickingern stets ein magisches Portal erreichen, um das Level abzuschließen, der Schwierigkeitsgrad steigt dabei von Level zu Level, während der Spieler durch seine Handlungen im Spiel in einer Art Achievement-System unterschiedliche Gebäudetypen und neue Technologien freischaltet. Als Fernziel gilt es, mit jedem der Wickinger ausreichend Ehre zu sammeln, um am Ende dann doch nach Valhalla eingelassen zu werden.

Valhalla Hills wird auf Basis der Unity-Engine von Funatics entwickelt und soll ab dem 24.08 diesen Jahres als Windows-PC-Version für 19,99€ im Steam Early Access erhältlich sein. Ein Release für Linux und Mac ist ebenfalls geplant, auch eine Version für PlayStation4, Xbox One und Mobile können sich die Entwickler vorstellen, diese steht jedoch derzeit nicht im Fokus.

Skyhill

Perry ist ein erfolgreicher Geschäfftsmann, der auf einem Geschäftstrip im Penthouse des noblen „Skyhill“-Hotels absteigt. Als plötzlich die gesamte Stadt durch eine biologisch Katastrophe ausgelöscht wird beginnt Perrys Kampf gegen fiese Mutanten auf dem Weg ins Erdgeschoss des Hotels. Die 100 Etagen des Hotels werden bei jedem Spielstart neu generiert und stellen den Spieler immer wieder vor andere Herausforderungen. So gilt es Nahrung, Waffen und Medikamente zu finden oder selbst herzustellen und das Penthouse als Basiscamp nach und nach aufzurüsten. Währen Perry sich erst einmal über die Treppe in jedes neue Stockwerk vorabreiten muss kann er bereits besuchte Stockwerke und auch das Penthouse jederzeit mit dem Aufzug des Hotels erreichen und sich so im Notfall schnell in Sicherheit bringen.

Das Survival-Adventure aus dem HauseMandragora erscheint im vierten Quartal diesen Jahres als digitale Version für PC und Mac.