Um 16 Uhr MEZ veranstaltete Microsoft eine Pressekonferenz im Rahmen der gamescom 2015 in Köln. Darin wurden neben Quantum Break, Scalebound und Crackdown 3 Spiele gezeigt, die man auf der E3 2015 bewusst ausließ. Hier findet ihr die Highlights, eine ganze Zusammenfassung gibt es nicht.

Quantum Break:

Das Leben wäre so viel leichter, wenn man sich die Zeit zurückdrehen könnte. In Quantum Break ist das der Fall, doch dabei handelt es sich nicht nur um ein nützliches Werkzeug um begangene Fehler auszuradieren, sondern auch um ein essenzielles Spielelement. Neben frischem Gameplay und Infos zur Story, wurde auch die dazugehörige Serie näher erläutert. Darin spielen unter anderem Shawn Ashmore (X-Men 1-3 und The Following) und Aidan Gillen (Game of Thrones und The Dark Knight Rises) mit. Ashmore spielt dabei die Hauptrolle.

Erscheinen wird das Spiel und beiliegende Serie am 5. April 2016 für Xbox One.

 

Scalebound:

Mit Schwert, Schild und Pfeil und Bogen geht es gegen große Kreaturen und ritterähnliche Soldaten zu. Natürlich darf man seinen treuen Drachenbegleiter nicht vergessen, der langt in den Kämpfen ordentlich zu und ist ein würdiger Partner im Kampf. Doch alleine schafft man es auch nicht gegen eine Hydra. Da sind schon noch mehr Spieler nötig und die bekommt man auch, denn es wurde ein 4-Spieler-Koop-Modus angekündigt.

Erscheinen soll das überdrehte Action-Adventure im Herbst 2016 für Xbox One.

 

Crackdown 3:

Im vergangenen Jahr kündigte Microsoft auf der E3 2014 ein neues Crackdown an, wie sich heute herausstellte wird es noch die „drei“ im Namen bekommen, demnach wird es also kein Reboot der Reihe sondern eine Fortsetzung. Neben einem ersten Ausblick auf das Spiel, wurde auch bekanntgegeben, dass die Spielwelt zu 100 Prozent zerstört werden kann. Dies soll durch die Unterstützung der Cloud möglich sein, die hier zum Einsatz kommt.

Erscheinen soll es nächstes Jahr für Xbox One.

 

DVR und Abwärtskompatibilität:

Die Abwärtskompatibilität war bereits bekannt und es wurden lediglich die Partner für das Programm und der Release Termin bekanntgegeben. Starten soll es im November 2015 mit mehr als hundert Titeln und mehrere hundert werden im Anschluss folgen.

Zusätzlich gab man bekannt, dass die Konsole eine DVR-Funktion erhalten wird. Somit kann man mit der Xbox One das Live-Programm aufzeichnen und mit der Xbox-App können die Aufnahmen auf alle kompatiblen Geräte gestreamt werden. Diese Möglichkeit soll kostenlos sein und soll noch am Ende von diesem Jahr starten.

 

We Happy Few:

Wirklich fröhlich wird es bei diesem Horror-Survival-Spiel wohl eher nicht zugehen, auch wenn man einige fröhliche Gesichter im Trailer gesehen hat. Dies liegt an der Droge „Joy“ die sämtliche Bewohner einer isolierten Insel glücklich macht, allerdings mögen die Bewohner dadurch keine Störungen und der Protagonist weigert sich als einziger die Droge zu nehmen, weshalb er auch gejagt wird.

Erscheinen wird das Indie-Spiel von den Contrast-Machern zuerst auf der Xbox One. Ein zeitgleicher PC-Release ist unklar. Eine PS4-Version ist ebenfalls unbekannt.

 

Forza Motorsport 6, Rise of the Tomb Raider, Halo 5: Guardians:

Zu all diesen Spielen gibt es schon viele Infos und zu allen gibt es neues Gameplay. Bei Forza Motorsport 6 wurden die Einflüsse des Regens gezeigt, bei Tomb Raider wurde Kampfszenen und erste Eindrücke aus einem Grab gezeigt und Halo 5 bekam eine live Kommentation zu einem Arena-Gameplay zwischen zwei Pro-Teams auf einer der brandneuen Karte Kolosseum. Außerdem gab es noch einen Trailer zum Multiplayer zu sehen, den findet ihr weiter unten.

Zusätzlich wurde bei Halo 5 eine 1 TB Konsole im Limited Halo-Design vorgestellt. Darin ist natürlich auch Halo 5: Guardians enthalten. Auch wurde die Halo World Championships vorgestellt. In der Weltmeisterschaft treten die besten eSport-Teams der Welt um ein Preisgeld von 1 Millionen Dollar an.

Forza 6 erscheint am 15. September, Rise of the Tomb Raider wurde drei Tage nach hinten verschoben und erscheint nun am 13. November und Halo 5: Guardians erscheint am 27. Oktober. Alle erscheinen exklusiv für Xbox One, Tomb Raider auch für Xbox 360. Außerdem erscheint es noch im Frühjahr 2016 für PC und Ende 2016 für Playstation 4.

 

Dark Souls 3:

Auf der E3 2015 wurde es offiziell der Welt vorgestellt, damals nur mit einem Render-Trailer. Auf der Pressekonferenz gab es jetzt erste Gameplayszenen und was soll man sagen: es sieht wie Dark Souls aus. Das ist definitiv nicht verkehrt, denn das ist schließlich was die Fans der Hardcore-Serie wollen.

Erscheinen wird es nächstes Jahr für Xbox One, Playstation 4 und PC.

 

Halo Wars 2:

Zum Schluss gab es noch eine Überraschung. Creative Assembly, die Macher der Total War-Reihe, kreieren gemeinsam mit 343 Industries Halo Wars 2! Das hatte wohl kaum einer auf dem Schirm gehabt, aber nun ist es soweit und nächstes Jahr soll es dann soweit sein, dann erscheint Halo Wars 2 für Xbox One und Windows 10-PCs.

 

 

Die gesamte Veranstaltung könnt ihr hier erneut schauen, oder falls ihr sie verpasst habt natürlich auch zum ersten Mal.