Im Reboot von Mirror’s Edge wird die Spielwelt bekanntlich eine Open-World bieten, allerdings wird man nicht von Anfang an in sämtliche Gebiete der Stadt gelangen. Erst nach und nach werden mehr Teile freigeschaltet.

In einem Interview mit dem englischsprachigen Gaming-Magazin XONE hat sich Senior-Produzentin Sara Jansson über Mirror’s Edge: Catalyst geäußert. Dabei kam auch die Open-World zu Sprache, da EA das Spiel stets als „Open-World-Actionspiel“ beschrieben hat. Laut Janssons Aussage wird dies zumindest zu Beginn des Spiels nicht so sein. Stattdessen wird sich die Stadt erst nach und nach öffnen und ab einem bestimmten Punkt vollständig offen sein.

Mirror’s Edge: Catalyst erscheint am 25. Februar 2016 für PC, Xbox One und Playstation 4.