Am gestrigen Tag war eine Verbraucherkonferenz rund um Oculus Rift und gab es nicht nur neue Infos zu VR-Brille, sondern wurde auch eine Partnerschaft zwischen Hersteller Oculus VR und Microsoft bekanntgegeben. Xbox-Chef Phil Spencer war Vorort.

Oculus Rift wird hauptsächlich für den PC entwickelt und am gestrigen Abend wurde überraschenderweise eine Partnerschaft zwischen Oculus VR und Microsoft bekanntgegeben. Diese Partnerschaft beinhaltet unteranderem die Nutzung von Oculus auf Windows 10 und auch die Xbox One wird miteinbezogen. Denn es wird möglich sein Xbox-Spiele auf die Oculus Rift zu streamen. Zusätzlich wird die Oculus Rift mit einem Xbox One Controller sowie zusätzlichem Adapter für Windows 10 ausgeliefert.

Laut Oculus-CEO Brendan Iribe wird es noch einige Ankündigungen bezüglich des streamen geben. Entwickler Insomniac Games kündigte bereits mit „Edge of Nowhere“ einen Exklusivtitel für die Oculus Rift an.

Oculus Rift erscheint im ersten Quartal 2016.