Für manche Fans des virtuellen Motorsports gehört es einfach dazu, dass es eine vernünftige Cockpit-Perspektive im Spiel gibt. Die meisten Spiele bieten dies auch, das neue Need for Speed wieder jedoch darauf verzichten.

Publisher EA verkündete, dass Need for Speed keine Cockpit-Perspektive anbieten wird. Der Grund ist unklar, aber ein wenig traurig ist es schon. Schließlich steigert eine derartige Ansicht die Immersion des Fahrens und viele Konkurrenten bieten diese auch.

Einen Trailer wird es auf der E3 geben und dort wird es mit Sicherheit auch vorgestellt, wodurch neue Infos über das kommende Reboot der Reihe an die Öffentlichkeit kommen werden.

Need for Speed erscheint vermutlich am 3. November für PC, Xbox One und Playstation 4.