Kurz nach der Veröffentlichung von Rockstars GTA V entstanden auch zahlreich Mods. Doch Rockstar möchte dies mit allen Mitteln verhindern. Grund dafür sind diverse Veränderungen am Spiel. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und das lässt sich Rockstar nicht bieten und schwingt den Bannhammer.

Es dauerte nur eine kurze Zeit und schon waren die ersten Modder zur Stelle, die GTA V zu etwas besserem machen wollten. Unter anderem wurde auch der sogenannte FOV-Mod (Field of View) entwickelt. Diese Mod sorgt dafür, dass Spieler im First-Person-Modus ihr Sichtfeld erweitern können. Für Rockstar wohl ein Schritt zu weit. Viele Nutzer der Internetplattform Reddit berichten, dass viele Spieler mit FOV-Mods einen Account-Bann erhalten haben. Am Abend des 28. April wurden somit nicht nur viele Mod-Benutzer gebannt, sondern Rockstar hat bei seiner Bannwelle, die über die GTA-Server rollten, auch viele Hacker und Cheater entfernt.

H2Yer4w

Über den Autor

Network Manager

PlayHigh Network Manager, Gamer, Survival-Games-Junkie und Minecraft-Spieler der ersten Stunde. Von wilden Schlachten bis hin zur weitreichenden Vermarktung des PlayHigh Netzwerkes. Nichts bleibt für mich unberührt.

Ähnliche Beiträge