Die Präsentation von Star Wars: Battlefront sieht man im Livestream nicht, somit sehen wir kein fünfminutiges Gameplay-Material, zumindest nicht solange es nicht auf im Netz veröffentlicht wird. Auf neue Infos muss man jedoch nicht warten.

Update:

  • Zum Launch wird es nur die vier unten genannten Planeten geben
  • Es spielt zum Launch ausschließlich zur Zeit von Episode 4-6
  • Bei uns erscheint es erst am 19. November, in Nordamerika am 17. November
  • Es wird den bekannten Eroberungsmodus nicht geben
  • Alle Modi werden auf einem Planeten stattfinden, Weltraumschlachten gibt es nicht
  • Es gibt keine Klassen mehr wie in den Vorgängern, stattdessen wird man sich seine Ausrüstung individual ausrüsten können
  • Es wird keine Singleplayer-Kampagne geben, aber die sogenannten „Battlefront-Missions“. Diese werden entweder alle allein oder im Koop, sowohl Online als auch Splitscreen, gespielt und spezielle Einsätze, die den Filmen nachempfunden sind
  • Battlefront ist das erste Spiel mit Dolby Atmos

 

Wie bereits vorher durch ein Leak festgestellt wurde, wird es die versprochene First- und Third-Person-Perspektive geben. Auch alte Helden aus der Original-Trilogie werden wieder auftauchen und spielbar sein. Darunter sind Darth Vader und Boba Fett. Beide sind auch bereits im Ankündigungs-Trailer zu sehen.

Der Planet Sullust wird genau wie die bereits bestätigten Planeten, bzw. Monde, Endor, Tatooine und Hoth im Spiel zu sehen sein. Zusätzlich gibt es eine direkte Verbindung zwischen Battlefront und Star Wars: The Force Awakens,  denn es wird am 8. Dezember einen kostenlosen DLC geben der den Namen „The Battle Of Jakku“ trägt. Darin werden wir die Schlacht spielen können, die vor The Force Awakens auf Jakku stattfindet und wir sehen wie der Sternenzerstörer, aus dem zweiten Teaser Trailer zu Star Wars 7, abstürzt. Wer Battlefront vorbestellt, wird eine Woche früher den DLC spielen können.

Als Letztes wurde noch der Release Termin bestätigt. Es ist der 17. November, bei uns erst am 19. November, und wie bereits bekannt erscheint es dann für PC, Playstation 4 und Xbox One.