Für das Entwicklerstudio Moon Studios und Publisher Microsoft hat sich Ori and the Blind Forest mehr als rentiert. Tatsächlich konnte dieses wunderschöne Jump ’n’ Run Abenteuer seine kompletten Entwicklungskosten nach einer Woche abdecken.

Vor knapp einem Monat wurde Ori and the Blind Forest auf der Xbox One und für den PC veröffentlicht, seit also knapp drei Wochen macht der Entwickler Moon Studio Gewinn, wenn ein weiteres Exemplar von Ori über die Kassen von Xbox Live und Steam geht. Allerdings möchte man sich laut Thomas Mahler, CEO von Moon Studios, jeden Cent der reinkommt in das Studio investieren.

So könne das Studio nun neue Mitarbeiter einstellen, die wiederum an neuen Projekten arbeiten könnten. Dafür hat man beim Entwickler bereits fünf Ideen, dabei sind einige klein, andere wiederrum ziemlich groß.

Zusätzlich möchte man die Zusammenarbeit mit Microsoft fortsetzen und Mahler meinte, dass Moon Studios viel Lore für das Ori-Universum geschaffen hat. Demnach könnte Ori eine Fortsetzung erhalten.

Ori and the Blind Forest erschien am 11. März 2015 für Xbox One und PC. Die Xbox 360-Version erscheint später in diesem Jahr.