BioWare hat es geschafft sich mit Star Wars: The Old Republic auf dem MMO-Markt zu behaupten und gilt durchaus zu den aktuell besten F2P-MMOs im Westen. Besonders die Story rund um den Krieg zwischen der Republik und dem Sith-Imperium ist eine spannende Angelegenheit und 2015 darf man mit mehr Story rechnen.

Bruce Maclean, der leitende Produzent von Star Wars: The Old Republic, hat einen neuen Blogpost zum MMORPG veröffentlicht. Dabei geht es besonders um die Ankündigung von mehr Story für das MMO im Jahr 2015.

Die Spieler von The Old Republic dürfen sich in diesem Jahr auf zwei Story-Updates freuen. Ein Update im Sommer und eines am Jahresende. Worum es geht wurde nicht gesagt – wobei nach dem Ende von „Shadow of Revan“ klar ist in welche Richtung es geht -, aber man möchte einiges ändern und mehr in den Vordergrund stellen.

So verkündete Maclean, dass es einheitliche Geschichten für alle acht Klassen geben wird und diese sollen sich verstärkt auf euch und eure Crewmitglieder ausrichten. Dabei geht es dann um Schicksalsschläge und Entscheidungen einzelner Charaktere. Besonders sollen eure Entscheidungen größeren Einfluss genießen als bisher.

Aber auch abseits von mehr Story, gibt es noch einige große Pläne wie Maclean meinte. Außerdem geht es in den kommenden Updates auf den imperialen Planeten Ziost, dort wird es einen neuen Handlungsbogen geben und es werden offene Fragen um das Ende von „Shadow of Revan“ geklärt. Zusätzlich kommen in diesem Jahr noch neue Festungen und die Togruta werden als spielbares Volk kommen.