Es ist das Spiel, das sich am besten zum Launch verkauft hat und die Presse hat es sehr positiv aufgenommen. Mit Dragon Age: Inquisition hat EA und BioWare also schon viel richtig gemacht und jetzt sieht EA nun neue Möglichkeiten für die Reihe.

Electronic Arts CFO Blake Jorgensen sieht in Dragon Age: Inquisition den Grundstein von BioWares Rückkehr zur alten Klasse. Besonders hebt Jorgensen die harte Arbeit und Ambition vom Entwickler hervor, dass für Inquisition verantwortlich ist. Gerade was die Aspekte des Geschichtenerzählens, der Charakterentwicklung und der Erkundung angeht, sieht er BioWare auf dem rechten Weg.

Außerdem verkündete er zuletzt, dass es dieses Jahr kein neues Dragon Age-Spiel geben wird – wer auch immer glaubt, dass das geschehen mag – und man sich für den nächsten Teil viel Zeit nehmen möchte. Somit wurde auch, in gewisser Weise, ein vierter Teil angekündigt. Wobei nach dem Ende von Inquisition ohnehin klar war, dass es weiter gehen wird. Ob nun in Form von DLCs oder von einem vierten Teil.

Zudem sei man sehr glücklich bei den DICE Awards den Game of the Year-Award gewonnen zu haben.