Neben dem bekannten und mittlerweile recht beliebten All Random All Mid-Modus, kurz ARAM, will Riot Games nun einen weiteren Modus für das weltweit meistgespielteste Spiel etablieren. Diesmal in Form der Modi Nemesis Draft.

Riot Games erzielte in den vergangenen Jahren unterschiedliche Erfolge mit neuen Spielmodis. Die zuletzt veröffentlichte Karte, auf der ARAM gespielt wird, zeigte, dass auch alternative Möglichkeiten anklang finden. Dominion hingegen schlug bei den MOBA Spielern ehr weniger ein. Nun versucht das Unternehmen mit dem Modus Nemesis Draft das Spielerinteresse zu wecken.

Auf der Karte Summoner’s Rift werden wie gewohnt fünf gegen fünf Spieler antreten, die vorher im Sperrverfahren drei beliebige Champions, pro Team, sperren. Der Unterschied zur normalen Meta besteht dabei darin, dass das jeweils gegnerische Team die eigenen Champions auswählt. Somit ist der Spieler nicht mehr Herr über die eigene Championwahl sondern der vermeintliche Gegner.

Nemesis Draft erscheint, nach den aktuellen Public-Beta-Environment Test, vermutlich in den nächsten Monaten. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Über den Autor

2009 habe ich mit und für euch PlayCrits gegründet. Seither informieren wir über die Welt der modernen Videospiele. Von mir gibt’s dabei die Portion Action, Online und Roleplay. Allerdings nur auf dem PC. Sorry, Masterrace.

Ähnliche Beiträge