Assassin’s Creed: Unity hatte zum Start enorme Problem was Performance, Bugs und Abstürze angeht. Doch trotz dieser, weniger erfreulichen, Nachrichten konnte sich Unity an den Kassen ganz gut verkaufen. So gingen bisher rund vier Millionen Einheiten über die Ladentheken.

Bis zum 13. Dezember konnte sich Assassin’s Creed: Unity rund vier Millionen Mal verkaufen, dabei sind diese Zahlen nur für den Einzelhandel und die Downloadverkäufe wurden nicht mitgerechnet. Die totale Zahlen dürfte also noch ein kleinwenig höher sein. Aber wie dem auch sei, scheinen die Probleme, die Unity zum Launch hatte, sich nicht sonderlich auf die Verkäufe ausgewirkt zu haben.

Zusätzlich gibt es auch noch die Zahlen für drei unterschiedliche Plattformen. Auf der Playstation 4 konnte sich Unity mit 2,1 Millionen Mal am häufigsten Verkaufen. Auf Platz zwei kann sich die Xbox One mit 1,64 Millionen Verkäufen einordnen und sehr weit abgeschlagen muss sich der PC mit gerade einmal 290,597 Einheiten zufriedenstellen.

Über den Autor

Profilbild von Florian Brändle
Lead Editor

Autor, Gamer, Star Wars-Fan, Typ-der-alle-böse-anglotzt, Student ...

Ähnliche Beiträge