Ob Guild Wars 2 irgendwann Mal ein Add-On erhält ist fraglich und auch wenn Entwickler ArenaNet nie strickt ein „Ja“ oder ein „Nein“ dazu abgab, so zweifeln sehr viel Spieler – darunter auch ich – daran, dass es jemals eine Erweiterung geben wird. Sollte dem jedoch nicht so sein, so gibt es fünf Dinge die ich mir für ein Add-On wünschen würde.

Mit Prophecies fing in Guild Wars 1 alles an. Im Anschluss folgten, mit nicht allzu großem zeitlichem Abstand, die Erweiterungen Factions, Nightfall und Eye of the North. In Guild Wars 2 haben wir all das nicht. ArenaNet verzichtet auf kostenpflichtige Add-Ons und gibt neue Inhalte kostenlos per normale Patches heraus. Eine noble Sache, doch langwierige Spieler und Fans von Guild Wars 1 sind mit den neuen Inhalten schnell durch und genau diese Spieler wünschen sich ein richtiges Add-On. Auch ich gehöre zu diesen Leuten, auch wenn mir die Idee und zum größten Teil die Umsetzung der Lebendigen Geschichte von ArenaNet gefällt, so wünschte ich mir ein richtiges Add-On, genau wie in den alten Tagen. Damit ihr ein wenig versteht was ich mir dabei wünsche, gibt es heute meine Top 5 zu den besten Wünschen für ein Add-On für Guild Wars 2.

 

Platz 5:

Neues spielbares Volk

In den meisten Add-Ons ist es üblich, dass es auch neue Völker oder Klassen gibt und auch wenn ich mir die Derwisch-Klasse aus Guild Wars Nightfall wünschen würde, so gibt es eben noch ganze fünf Dinge die ich mir lieber wünschen würde. Darunter fallen eben auch neue Völker. Klar, man hat bereits eine recht große und unterschiedliche Auswahl was die Völker von Guild Wars 2 angeht. Charr, Sylvari, Asura, Norn und Menschen, sie alle haben ihre eigene Kultur und sind nicht nur von ihrem Aussehen wirklich unterschiedlich. Doch gegen ein neues spielbares Volk hätte ich nichts einzuwenden. Ob es nun die Kodan, Tengu oder die verdammt coolen Largos sind, jeden von diesen Völkern würde meiner Meinung nach zu einem Add-On passen. Natürlich brauchen sie alle ihre eigene Hauptstadt. Die Tengus besitzen bekanntlich die Dominion of Winds, das Gebiet zwischen Löwenstein, Kessex-Hügel und Caledon-Wald. Die Kodan haben ihre gewaltigen Eisbergeschiffe und die Largos, na ja von denen weiß man nicht viel, aber all diese Dinge wären für eine Hauptstadt perfekt. Zudem wäre ein Startgebiet und eine Storyline wie bei den anderen Völkern natürlich ebenfalls Pflicht.

 

Platz 4:

Eine abgeschlossene Story

Sollte es ein Add-On geben, so sollte es meiner Meinung nach nichts oder nur wenig mit der Lebendigen Geschichte zu tun haben. Natürlich können die Drachen eine Rolle spielen, doch weder sollte ein Drache der Endgegner sein noch sollte die Lebendige Geschichte im Add-On erzählt werden. Stattdessen sollte ArenaNet sich auf eine neue Geschichte stützen und diese vom Anfang bis zum Ende erzählen. Somit vermeiden sie auch das Gefühl, als würden sie den Spielern die sich hauptsächlich für die Story rund um die Drachen interessieren, diese Geschichte aus dem Grundspiel herauszuschneiden nur um es in einem Add-On erzählen zu können. Zumal es in der Lore von Guild Wars genug Themen, Gegner und Mythen gibt die man als Storyhintergrund oder als Anreiz benutzen kann, um eine packende Geschichte zu erzählen.

 

Platz 3:

Eine eigene wunderbare Welt

Im Add-On sollte es meiner Meinung nach auf jeden Fall eine neue große Insel oder Kontinent geben. Dieses Gebiet sollte, genau wie im Hauptspiel, in unterschiedliche Gebiete und Zonen aufgeteilt werden. Allerdings sei gesagt, dass ich mir für das Add-On weder Elona noch Cantha wünsche. Es sollte etwas komplett neues sein und es sollte nichts sein, was man bereits auf der Weltkarte sieht. ArenaNet sollte die komplette Freiheit besitzen tun und lassen zu können was sie wollen. Vielleicht ein Kontinent indem sich die Bedingungen dynamisch ändern. Gerade eben schneit es noch wie verrückt und kurz darauf hat es fünfzig Grad und der Schnee verwandelt sind in eine furztrockene Wüste. So etwas würde ich mir wünschen und toll dabei wäre natürlich, wenn es dann auch noch einen Storyhintergrund hat, wenn es solche extremen Wetterwechsel gibt. Dazu sollte der Kontinent oder Insel so groß sein wie das Gebiet von Ascalon, mindestens.

 

Platz 2:

Kein GvG exklusiv für Add-On-Besitzer

Auch wenn dieses Problem mich nicht betreffen würde, so würde ich es niemanden wünschen, wenn dies geschehen sollte. Deshalb ist an der Stelle noch einmal ausdrücklich gesagt, dass ich mir GvG wünsche – und das es kommt oder es zumindest sehr wahrscheinlich ist zeigt das hier. Aber selbst einer Erweiterung für das GvG-System sollte es niemals im Add-On geben. Das gehört einfach ins Hauptspiel und auch allgemein sollte alles was das WvW und PvP betrifft unangetastet von einem Add-On bleiben! Nuff said!

 

Platz 1:

Keine Levelerhöhung

Das schlimmste an Add-Ons ist meiner Meinung nach, dass deine mühsam zusammen gesammelte Ausrüstung nichts mehr wert ist, wenn der Entwickler sich dazu entscheidet mit dem Add-On eine Levelerhöhung mitreinzubringen. Zwar dauert es in Guild Wars 2 nicht lange bis man Level 80 erreicht hat und auch exotische Ausrüstung mit den gewünschten Werten bekommt man schnell, aber eine Levelerhöhung wäre für mich ein absolutes No Go! Ich fand schon die Einführung von Aufgestiegener Rüstung kritisch, aber es ist akzeptabel, doch umso schlimmer wäre es für die Besitzer dieser Ausrüstungen, von Legendären Waffen fang ich gar nicht erst an. Sollte es jemals ein Add-On geben, dann macht es schon herausfordernd, aber eine Erhöhung des Levels geht gar nicht!

 

Das sind meine Wünsche, die ich am höchsten bei einem Add-On einstufen würde. Was glaubt ihr, wird es ein Add-On geben und was wünscht ihr euch dafür?