Oculus Rift von Facebook, Project Morpheus von Sony und noch mehr kleinere Entwickler werkeln derzeit an einem Virtual Reality-Headset. Microsoft hingegen hält die Füße still, oder doch nicht? DigiTimes berichtet jedoch von einem VR-Headset von Microsoft für 2015, dabei sind das nur Spekulationen, aber womöglich trotzdem wahr.

Microsoft hat die letzten Trends erst viel zu spät mitbekommen: Tablet-Computer und Smartphones. Doch Microsoft zeigte Besserung und mit Surface und Lumia ist der IT-Gigant doch in die Schlacht um mehr Marktanteile gezogen. Der aktuelle Trend bei Gaming ist das Virtual Reality-Headset. Sony hat eine mit Project Morpheus und Facebook mit Oculus Rift. Beide sind noch nicht auf dem Markt und doch scheint Microsoft den Trend, erneut, zu verpennen, wenn da nicht DigiTimes wäre.

Diese berichten nun über eine entsprechende Gaming-Device von Microsoft, dabei sind das nur Spekulationen, aber wenn man diesen Glauben schenken mag, dann kommt das VR-Headset bereits 2015. Gezeigt und womöglich angekündigt soll es auf der E3 2015 – was gäbe es auch für eine bessere Bühne als diese? Die E3 2015 findet im Juni statt und die Massenproduktion soll ebenfalls bereits nächstes Jahr starten. Das Gerücht zieht sich weiter und wenn es stimmt, dann werkelt die Abteilung der Surface-Tablets an der VR.