Mit Assassin’s Creed: Chronicles China schwanden die Hoffnungen bei vielen Fans der Reihe auf ein Spiel der Hauptreihe im Setting vom feudalen Japan oder in China. Laut Ubisofts Stephanie Perotti könnten diese Settings jedoch noch kommen.

Nachdem Assassin’s Creed: Unity in Paris gespielt hat und das kommende Assassin’s Creed: Victory im viktorianischen London spielt, das erscheint bereits im Herbst 2015, ist die Hoffnung auf ein Assassin’s Creed-Spiel der Hauptreihe im feudalen Japan oder in China sehr gesunken, zumindest nach Assassin’s Creed: Chronicles China, einem 2.5D-Spiel.

Ubisofts Stephanie Perotti sprach auf dem Event zur Ankündigung der Playstation 4 für China, auch über die Zukunft von Assassin’s Creed und laut ihrer Aussage sei ein Setting in China oder eben im feudalen Japan nicht vom Tisch.

Meiner Meinung nach haben wir niemals gesagt, dass wir kein Interesse an der chinesischen Geschichte haben.Perotti

Ob oder wann ein Assassin’s Creed dort spielen wird ist also noch unklar. Im Herbst 2015 erscheint das nächste Assassin’s Creed und das wird im viktorianischen London spielen und Assassin’s Creed: Victory heißen.