Mit Lost Ark konnte Entwickler Smilegate nicht nur im Heimatland Südkorea für Furore sorgen, sondern auch in Europa und Nordamerika sind Hack’n’Slay-Fans hellhörig geworden und durch den neuen neunzehnminütigen Trailer von der Videospielmesse G-Star, dürfte das Interesse noch weiter gestiegen sein.

Nach dem ersten Trailer zur Grafikbombe war noch nicht so ganz klar, wie das Kampfsystem wird und die bereits angekündigten Klassen, ganze 18, warfen ebenfalls noch einige Fragen auf. Doch durch den neuen Trailer sollten diese Fragen ausgemerzt werden, sofern ihr koreanisch versteht. Denn das Video wird kommentiert, nur eben auf Koreanisch, aber immerhin gibt es englische Untertitel. Wer allerdings dem englischen nicht ganz so mächtig ist, den muss ich enttäuschen, denn deutsche Untertitel gibt es nicht. Doch dadurch sollte man sich nicht beirren lassen, denn was man sieht überzeugt.

Lost Ark geht 2015 in die Beta, allerdings nur in Südkorea und bisher ist immer noch unklar, ob es auch in Europa und in Nordamerika erscheint.