Das Jugendwort ist neben Weihnachten, Ostern und dem eigenen Geburtstag wohl eine Feierlichkeit, die sich jedes Jahr wiederholt, denn auch in diesem Jahr veröffentlicht der Langenscheidt Verlag sein ganz eigenes Jugendwort.

Wie schon in den vergangenen Jahren veröffentlicht der deutsche Verlag in Zusammenarbeit mit der Messe ‚you.‘, dem Mädchenmagazin ‚Mädchen‘ und dem Schülermagazin ‚yaez‘ das Jugendwort des Jahres. Ohne groß drumherum zu renden: In diesem Jahr fiel die Wahl auf die Phrase ‚Läuft bei dir‘, die nach Langenscheidt ein Synonym für ‚cool‘ und ‚krass‘ darstellen soll.

2014-11-24_125134

Aber Moment. ‚Läuft bei dir‘ ist doch gar kein Wort, oder haben wir da alle etwas falsch verstanden? Und wo sind eigentlich die Ergebnisse des Nutzervotums? Nun, das lässt sich leicht erklären. Nachdem ein Imageboard das eigene Wort  ‚fappieren‘, ein Synonym für die männliche Selbstbefriedigung,  ins Rennen warf, war das neue Wort nicht mehr aufzuhalten. Nach den enormen Leaks verschiedener Star-Nacktbilder (unter anderem Jennifer Lawrence) war ‚The Fappening‘ in aller Munde und der deutsche Ableger ‚fappieren‘ aktueller denn je.

2014-11-24_130515Neben dem Stimmenaufruf für ‚hayvan‘, einem türkischen Wort, dass für ‚Tier‘ steht, sammelte auch die deutsche Imageboardcommunity massig an Stimmen und konnte ‚fappieren‘ innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 katapultieren,  gefolgt von ‚Hayvan‘, dass durch den Rapper KC Rebell von vielen Fans gevotet wurde.

Recht schnell reagierte der Langenscheidt Verlag sowie mehrere Medien und stellte das Wort ‚fappieren‘ als Betrugsversuch und Manipulation dar. Der Sinn dahinter ergibt sich mir allerdings bis heute nicht, denn eine rechtmäßige Umfrage hatte ja stattgefunden. Übertragen wir diesen Fall auf den Alltag fällt dabei auf, dass diese Art der Umfragennutzung doch allgegenwärtig ist, nicht zuletzt bei den Wahlen des deutschen Bundestages. Lässt sich eine Partei aufstellen, so kann diese gewählt werden. Jede Partei versucht dabei sich selbst zu bewerben und erhält somit mehr Stimmen in der eigentlichen Abstimmung.

In diesem Fall warben Internetnutzer für das Wort ‚fappieren‘, Rapper ‚KC Rebell‘ für das türkische Wort ‚hayvan‘. Warum dennoch ein Missbrauch seitens der ‚fappieren‘ Community dargestellt wurde kann ich bis heute nicht genau sagen. Die Vermutung liegt nahe, dass das neuartige Wort einfach nicht in das Konzept passte. Selbstbefriedigung, nein, sowas wollen wir nicht in unserem Jugendwort, lieber machen wir es zu einem Satz oder zu einem Wort, das gar nicht deutsch ist.

Die Tatsache, dass das vorangehende Voting aber nichts mit dem Jugendwort zutun hatte, macht die Situation im Grunde komplett Lächerlich, denn: Das Voting wurde lediglich dafür genutzt die Top-Begriffe auszufiltern und dann durch eine Jury bestimmen zu lassen. Aber warum? Angst vor Worten, die abstimmt wurden, kein Vertrauen in die Wähler oder ausgefeilte Strategie? Letztendlich spiegelte sich das Voting in keinster Weise im Ergebnis wieder. Das meist gestimmte Wort ‚fappieren‘ wurde komplett gestrichen, ‚hayvan‘ fällt von Platz 2 auf Platz 3, ‚Läuft bei dir‘ als gar kein Wort gewinnt, ‚Immatrikulationshintergrund‘ wird ebenfalls trotz Spitzenwerrten gestrichen und von ‚Senfautomat‘ auf Platz 5 war im Voting nicht einmal eine Rede.

Kurz nach der Bekanntgabe am heutigen Morgen stellte sich die Situation dar, die man auch vor einer Woche schon hätte prophezeien können. Ein Shitstorm ohne Unterbrechung prasselt auf die sozialen Medien und Kommentarfunktionen des Jugendwortes nieder. Die Reaktion vieler Interessierter ist nachzuvollziehen und nicht unbegründet. Also doch ein Eigentor?

2014-11-24_125523

Zusammenfassend hat in diesem Jugendwort Chaos nur ein Wort gewonnen, ein Wort, dass sich in jedweder Hinsicht auf den Alltag übertragen lässt und vielleicht auch mal im Duden steht: Langenscheidt – Ein Synonym für PR-Desaster.

Über den Autor

Anonymous Editor

Der Autor PlayCrits steht für alle kooperative Artikel, an denen mehrere Autoren gearbeitet haben. Diese werden am Ende des Beitrags nochmal extern gezeigt. Außerdem benutzen wir den PlayCrits Autor für anonyme Artikel sowie Werbeartikel. Diese sind mit dem Kürzel SC gekennzeichnet.

Ähnliche Beiträge