In wenigen Monaten soll der dritte Teil des Rollenspiels The Witcher erscheinen. Jetzt aber meldete sich ein anonymer Insider zu Wort, welcher behauptet, dass CD Projekt Red falsche Versprechen gegenüber der Community zu The Witcher Wild Hunt gemacht hat.

CD Projekt Red wurde in letzter Zeit des öfteren als Communitynahes Entwicklerstudio gepriesen. Gerade deswegen waren die Hoffnungen groß, dass The Witcher 3 Wild Hunt eines der besten Spiele des kommenden Jahres wird. Doch jetzt meldete sich ein anonymer Insider im englischen Spieleforum NeoGAF zu Wort, welcher behauptet, dass falsche Versprechen bezüglich des Umfangs und der Visualisierung des Spiels gemacht wurden.

Einer der diskutierten neuen Screenshots zu the Witcher. Vor allem das Rendering und Detail des Wolfspelzes wird angeprangert.

Dem Benutzer mit dem Namen “Anaxymenes” wurden zunächst Vorwürfe gemacht, dass er nur Aufmerksamkeit erregen wollen und keinen wirklichen Beweis für seine Aussagen habe. Im weiteren Verlauf der Diskussion bestätigte ein Moderator des Forums jedoch, dass es sich bei Anaxymenes tatsächlich um einen Insider handle.

“[…]There’s some bad shit going on that if GAF knew GAF would not like.”, schrieb Anaxymenes in seinem ersten Post zu neu veröffentlichten Screenshots von The Witcher 3. Beweisen könne er seine Aussagen aber nicht, da er ein Non-disclosure agreement unterzeichnet habe, welche ihm stichhaltigere Berichterstattung untersagt. Neben falschen Versprechen ist von heruntergeschraubter Grafik die Rede.

Mittlerweile äußerte sich auch CD Projekt Red zu den Vorwürfen und wies diese Vehement zurück. Michał Platkow-Gilewski Vorsitzender des Kommunikationsmanagements von CD Projekt Red kommentiert die Gerüchte rund um The Witcher 3 Wild Hunt folgendermaßen : “Im Prinzip kommentieren wir keine Gerüchte, besonders wenn eine Anonyme Person behauptet, dass ihr Wort gegen das von CD Projekt Red stünde. Wenn Sie irgendwelche zweifel an der Qualität von The Witcher haben, dann schauen Sie sich doch bitte das 35-minüten Gameplay Video an, welches wir vor kurzem veröffentlicht haben.”

Ob und inwiefern die Gerüchte der Wahrheit entsprechen bleibt abzuwarten. Durch die NDA ist es derzeit nicht möglich weitere Aussagen über die Qualität des kommenden Open-World Rollenspiels zu treffen.