Sagt euch der Name Shinji Mikami etwas? Viele kennen ihn wahrscheinlich als den „Vater“ von Resident Evil! Er ist leider nicht mehr bei Platinum Games, hat aber ein wunderschönes Spiel dagelassen!

Vanquish

3rd-Person-Shooter sind doch seit Gears of War alle gleich, mit Deckungsprinzip und so? Falsch! Selbst Vanquish wirkt am Anfang wie ein 3rd-Person-Shooter mit Deckungsprinzip, ist aber etwas ganz anderes! Zur Story: Russen, Amis, San Francisco zerstört, Rache, Weltraumkolonie! Ich glaube, das ist es im Groben. Interessiert auch kein Schwein. Ihr spielt Sam Gideon und der rockt! Prophet aus Crysis hat einen krassen Nanosuit? Kindergarten! Sam Gideon kann boosten, verschiedene Waffen aus seinem Anzug generieren, ist irre stark und kann das Nervensystem beschleunigen, was die Zeit verlangsamt (auch bekannt als Bullet-Time). Prophet kann sich unsichtbar machen? Na und? Sam kann sichtbar alles weghauen! Das Leveldesign mag nicht das abwechslungsreichste sein, aber was hier an Action abgefeiert wird, sucht seinesgleichen. Dagegen sind die Expendables-Filme eine Schrebergartendokumentation.

vanquish-1Der Zug-Level! Mein Liebling! Es ist einfach unfassbar, wie cool dieser Level ist. Am Anfang steht Sam zusammen mit seinen Kameraden auf einem rasenden Zug, der oben eine offene Plattform als Deck hat. Plötzlich taucht neben diesem Zug ein zweiter auf, auf dem natürlich Feinde warten. Während der laufenden Schießerei verlaufen die Schienen des feindlichen Zugs plötzlich über Sam. Jetzt stehen die Gegner kopfüber über Sam und schießen auf uns runter und Sam & Co. zu ihnen rauf. Habe ich schon erwähnt, dass der Zug rasend schnell unterwegs ist?

Vanquish ist schnell, abgefahren und schwer. Trotzdem zeigt es einem deutlich, wie weit Videospielentwickler gehen können, wenn man sie lässt. Lustigerweise ist die hirnfreie Story die größte Gemeinsamkeit mit herkömmlichen Shootern.

Ihr wollt die Antithese zum immer gleichen Singleplayereinheitsbrei von Call of Duty und Co.? Hier seid ihr richtig! Lasst euch vom kühlen Plastiklook nicht abschrecken, denn hier wird euch ein Shooter geboten, wie er euch in euren kühnsten Träumen nicht einfallen würde. Danke dafür Platinum Games!

Und wie können wir einer solchen Firma danken? Wie können wir uns bloß erkenntlich zeigen, dass es mit Platinum Games noch eine Firma da draußen gibt, die sich gegen den Einheitsbrei auflehnt? Ich habe keine Ahnung, aber anscheinend hat das Spiel zu kaufen wohl nichts damit zu tun, denn laut dem Eintrag über Platinum Games auf de.wikipedia.org hat sich Vanquish auf Xbox 360 und PS3 zusammen ca. 540.000 mal verkauft hat und das ist alles andere als viel!

Die Kritiker kriegten sich kaum ein vor Lob und doch kaufen das Spiel nur so wenige. Woran liegt das? Call of Duty und Battlefield beispielsweise verkaufen sich immer noch wie geschnitten Brot.

Ich werde die Finanzierung für Vanquish nicht retten können, bitte euch jedoch, das Ganze mal anzusehen. Bei einem Preis von unter 10 € (gebraucht) bei dem großen Onlineversandhaus ist das wohl so ziemlich jeden möglich. Seht es euch an und gebt nicht gleich auf, wenn ihr mal ins Gras beißt, gute Spiele sollen und wollen einen herausfordern!

Dirk's Daddel Dungeon
Am Sonntag geht es weiter mit Dirk’s Daddel Dungeon – Platinum Games – Folge 3, pünktlich um 17 Uhr!