Lange genug musste der Deutsche Konsument darauf warten, aber nun ist die Warterei vorbei! Netflix, der größte VoD-Anbieter der Welt, geht an den Start. Doch was kostet es? Welche Serien gibt und kann man es auch im O-Ton schauen? Die Fragen klären wir hier.

Watchever, maxdome, Amazon Prime Instant Video und nun Netflix, der größte VoD-Anbieter der Welt. Und lange genug musste man hierzulande warten, doch nun ist Schluss und wir haben die wichtigsten Fakten zusammen gesammelt.

 

Preis:

  • 7,99 Euro: Nur auf einem Gerät können Serien oder Filme gleichzeitig abrufen und kein HD.
  • 8,99 Euro: Auf zwei Geräten parallel verwendbar und HD ist bei allen möglichen Serien und Filme dabei.
  • 11,99 Euro: Auf vier Geräten gleichzeitig nutzbar, HD fähig und, falls nötig Technik vorhanden, ist auch 4K HD (Ultra HD) möglich. Jedoch nicht bei jedem Film oder Serie.

 

Angebot:

Das Angebot und Netflix ist nur schwer zu übertreffen, besonders da Netflix eigene Serien wie House of Cards oder Orange Is The New Black produziert. Das ist natürlich ein dicker Bonus, denn sonst kein anderer Anbieter hat. Ansonsten sind natürlich noch die anderen eigenproduzierten Serien, wie The Killing, BoJack Horseman und Hemlock Grove.

Des Weiteren bekommt man dank der Zusammenarbeit mit FX, Showtime und El Rey Serien wie Fargo, Penny Dreadful und zum ersten mal in Deutschland, die Serien-Adaption von From Dusk Till Dawn.

Soviel zu den exklusiven Serien, die es nur bei Netflix gibt, aber auch Serien wie Breaking Bad, Sherlock, Suits oder Sons of Anarchy sind dabei. Genau wie einige Deutsche Serien, wie zum Beispiel Stromberg.

 

Sprachen:

Netflix bietet bei so gut wie allen Serien und Filmen die Originalsprache an und eine synchronisierte Fassung. Zudem sind auch Untertitel möglich, meist deutsch oder englisch.

 

Netflix ist heute gestartet und kann als App über eure Konsole, damit sind Xbox One/360, Playstation 3/4 und Wii und Wii U, gemeint oder über euren Smart TV heruntergeladen werden. Zudem ist es auch möglich es über den PC, dazu noch Mac und Chrome OS, laufen zulassen oder auch auf eurem Smartphone jedoch nur bei iOS, Android und Windows Phone, dasselbe gilt auch für Tablets.