Der nächste große Deal in der Spieleindustrie ist abgeschlossen. Der hauptsächlich für Minecraft bekannte Entwickler und Publisher Mojang wurde laut dem schwedischen Unternehmen durch den Großkonzern Microsoft aufgekauft.

Wie sich heute herausstellte bestätigten sich die Gerüchte um den Mojang Microsoft Deal nun. Mojang kündigt nun in einer Presseveröffentlichung die Übernahme durch Microsoft an und verspricht dabei die weitere Entwicklung von Minecraft. Wie dem Text allerdings zu entnehmen ist wird das Ganze nicht ganz ohne Verluste stattfinden. Für Nebenprojekte wie Scrolls existieren aktuell keine Planungen mehr. Ebenfalls verlassen die Gründer Markus „Notch“ Persson, Jacob „_jeb“ und Carl die Firma Mojang.

Ableger für Handheld, Mobile und Konsolen sollen laut Mojang vorerst weiterentwickelt werden, jedoch beständen hierbei ebenfalls noch keine weiteren Pläne. Der Deal mit Microsoft ist somit komplett und wird durch eine Summe von rund 2,5 Milliarden US-Dollar datiert.

Über den Autor

Profilbild von Pascal Grawinkel

2009 habe ich mit und für euch PlayCrits gegründet. Seither informieren wir über die Welt der modernen Videospiele. Von mir gibt's dabei die Portion Action, Online und Roleplay. Allerdings nur auf dem PC. Sorry, Masterrace.

Ähnliche Beiträge