Ihr seid es leid, immer den gleichen Shooter-Einheitsbrei wie z.B. Call of Duty zu spielen? Ihr habt schon vor Jahren geblickt, dass die Videospiele sich nur noch selbst kopieren und wollt etwas Neues? Falsch! Oder wie erklärt Ihr mir bitte, dass die Spiele von Platinum Games noch nie überzeugende Verkaufszahlen von, sagen wir mal, 2 Millionen oder mehr hatten?

Irgendwie meckern alle gerne, wenn es darum geht, über EA und Activision her zu ziehen, da Sie ja nur unsere Kohle wollen und immer nur das Gleiche rausbringen. Aber wenn es dann wirklich mutige Publisher gibt, wie in diesem Fall Sega, die einem Studio, dass bei Capcom als Clover geschlossen wurde, da es dort schon nicht den gewünschten Erfolg hatte und jetzt als neu gegründetes Studio Platinum Games einen Haufen sehr verrückter Ideen umsetzen wollte, dann kaufen wir die Spiele nicht! Nicht einmal wenn sie richtig gut sind! Letztendlich ist es wohl so, dass wir unser Geld wohl doch lieber in das Altbewährte stecken, als etwas Neues auszuprobieren. Um diesem Effekt entgegen zu wirken, möchte ich denen, die es ernst meinen, drei Spiele von Platinum Games vorstellen!

 

Bayonetta
Bayonetta_by_molybdenumgp03Mit diesem Spiel entstand meine Liebe zu Platinum Games. Wie soll ich überhaupt erklären, was ich wohl selbst nicht wirklich verstanden habe? Schon im Prolog stehe ich als Bayonetta auf einem Bruchstück eines Glockenturms mit einer anderen Hexe und kämpfe gegen merkwürdig aussehende Engelswesen (erinnern mich an die Eliten aus Halo mit Flügeln), die Bruchstücke drehen sich, aber aus völlig unbekannten Gründen wirkt die Schwerkraft bei den Hexen nicht. Ich bin übrigens ein Verfechter der Theorie „Versucht nicht die Story zu verstehen, denn dann platzt euch der Kopf“! Ich habe bis zum Ende nur Bruchstücke verstanden.

 

Jetzt aber mal zur Hexe an sich, Bayonetta trägt einen hautenges schwarzes Kostüm aus ihren Haaren (dazu später mehr), ihre Standardbewaffnung sind zwei doppelläufige Pistolen in den Händen und zwei an den Schuhabsätzen. Ihr wollt wissen, wie es technisch möglich ist, die Pistole an den Absätzen zu benutzen? Ich habe keine Ahnung, das ist mir auch völlig egal, da es einen Haufen Spaß macht. Das Gameplay ist sehr stark verwandt mit Devil May Cry, was wohl keine Überraschung ist, da Hideki Kamiya für beide Spiele verantwortlich ist. Jetzt zu den Haaren. Während ihrer Angriffe in Combo-Form kann Bayonetta so genannte Hexen-Flecht-Angriffe hervorrufen, dann tauchen Portale auf, aus denen riesige Fäuste und Stiefel auf ihre Gegner einschlagen. Diese formt Bayonetta aus ihrem Haar. Bei Bossen ist das Ganze noch krasser. Wenn man einen Boss fast erledigt hat, formt Bayonetta ein riesiges Monster, wie zum Beispiel einen Drachen oder eine riesige Spinne aus ihrem Haar, das dem Boss dann den Rest gibt. Da sie hierfür ihr Haar benötigt, steht sie jetzt quasi nackt da. Apropos nackt, Bayonetta ist sexy, klar, aber das wird einem vom Spiel ständig ins Gesicht geschlagen. Ihr Hüftschwung, die Kamerafahrten unter ihren Beinen durch etc. Zur Heilung lutscht sie einen Lutscher! Muss ich noch mehr sagen?

Wenn Bayonetta Schallplatten in den Levels findet und sie diese Platten ihrem Kollegen gibt, spielt er diese „Engelsmusik“ in der Hölle ab, lockt damit einen Dämon an und verarbeitet ihn zu einer neuen Waffe für Bayonetta! Hat man schon tausendmal gehört, oder? Die Engel droppen übrigens Heiligenscheine, die sehr nach den Ringen aus Sonic the Hedghog aussehen. Es gibt einen Level, der eine komplette Hommage an den Sega Klassiker Space Harrier ist, eine verrückte Motorradfahrt und vieles mehr von dem ich euch gerne erzählen würde, aber das kann ich leider nicht, da Bayonetta mein Gehirn geschmolzen hat!

Spielt Bayonetta! Ihr werdet es nicht bereuen. Der Speed, das Gameplay, das ganze Spiel ist einzigartig (bis Bayonetta 2 erscheint)! Wenn ihr die Wahl habt, dann für Xbox 360, da diese Version flüssiger läuft. Keine Ausreden mehr, ich habe gebrauchte Discs für unter 5 € gesehen!

Dirk's Daddel Dungeon
Am Mittwoch geht es weiter mit Dirk’s Daddel Dungeon – Platinum Games – Folge 2, gefolgt von Folge 3 am kommenden Sonntag, jeweils um 17 Uhr!