Die britischen Entwickler Wounderstruck kreuzen Minecraft-Look mit MMO Vorzügen und erschaffen so ihr neues Spiel: Oort Online.

Oort Online heißt das neue Wunderspiel im Minecraft-Look was nicht nur eine Klötzchenwelt bietet die erkundet werden möchte, sondern auch diverse Höhle, Tempelanlagen und dicke Boss-Gegner. Im Augenblick wird das Spiel durch Crowdfunding finanziert, wobei ihr euch bei der Entwicklung beteiligen könnt.
Zu Beginn des Spieles dürft ihr euch zwischen verschiedenen Völkern entscheiden, die jeweils verschiedene Fertigkeiten bzw Spezialisierungen mitbringen. Im Oort Online Universum bieten mehrere Planeten das zu Hause für mehrere Hunderte Spieler. Mit den sogenannten „Oort Stones“ dürft ihr euch zwischen den einzelnen Welten bewegen und somit jede andere Welt bis zum Ende erkunden. Die Spieler teilen sich somit die Planeten und können ihre Bauten so untereinander betrachten.

Euer Charakter soll laut Entwickler in vielen Sachen anpassbar sein. Mit jeweils verschiedenen Werkzeugen und Waffen geht es dann in den Kampf!

in-game-5

Das Spiel überzeugt mit guter Grafik und einer externen Engine, die mit einem Dynamischen Tag- und Nachtwechsel, Dynamischen Wetter-Einstellungen, Reflexionen, Boom-Effekten und Rendering aller Welten in Echtzeit daher kommen soll. Das Team hinter Oort Online besteht zudem aus renommierten Entwicklern die von Lionhead, EA sowie Crytek kommen.

Seid ungefähr 6 Monaten wird schon an dem Spiel gearbeitet wodurch viele der angekündigten Features bereits im Spiel „Platz“ genommen haben sollen.

Auf der offiziellen Crowdfunding Seite könnt ihr verschiedene Gründerpakete erwerben, die euch verschiedenste Boni bringen.
Mehr dazu findet ihr auf der offiziellen Seite des MMO´s.

 

in-game-3

 

 

 

Ein paar der oben genannten Features, dürft ihr schon in einem Entwickler-Video bestaunen:

 

 

 

Über den Autor

Profilbild von Fabian Köhn
Network Manager

PlayHigh Network Manager, Gamer, Survival-Games-Junkie und Minecraft-Spieler der ersten Stunde. Von wilden Schlachten bis hin zur weitreichenden Vermarktung des PlayHigh Netzwerkes. Nichts bleibt für mich unberührt.

Ähnliche Beiträge