Wie das englische Spielemagazin Cinemablend berichtet blieben wohl die bereits verkauften Exemplare von GTA 5 für den PC, Xbox One und die PS4 unter den Erwartungen von acht bis zehn Millionen Exemplaren.

Über ein halbes Jahr lang lies sich Rockstar für die Ankündigung der PC-, Xbox One- und PS4-Fassungen von GTA 5 Zeit. Auf der E3 war es dann endlich soweit und GTA 5 wurde für den Herbst 2014 angekündigt. Trotz zurückgehender Bestellzahlen sollte der Vorverkauf für Rockstar Games ein Erfolg sein, denn trotz wie erwartend schlechterer Verkaufszahlen kann Rockstar Games einen Profit in Millionenhöhe erwarten.

Warum die Anzahl der Vorverkäufe zurückgegangen ist, lässt sich nicht eindeutig sagen. Zum einen kann es daran liegen, dass bereits viele Spieler eine Xbox 360- oder PS3-Version des Spiels besitzen, zum anderen sind einige Benutzer durch Vorverkaufsdebakel eher vorsichtig bei einem HD-Remake eines Spiels zum Vollpreis.

Über den Autor

Freund von gepflegten Strategie- und Rollenspielen sowie des sinnlosen klickens von Kreisen auf dem Bildschirm zu fernöstlichen Melodien.

Ähnliche Beiträge