Seit Anfang der Entwicklung von Star Wars: Battlefront arbeiten Lucasfilm und DICE zusammen, wer allerdings denkt, dass Lucasfilm dem Entwickler viele Vorgaben gibt, der irrt sich gewaltig. DICE soll nämlich sehr viele Freiheiten haben.

Keine Sorge, wer denkt, dass DICE nun alles machen darf liegt natürlich falsch, es gibt noch immer einige ungebrochene Gesetze im Star Wars-Universum, an denen auch DICE nicht rütteln darf. Allerdings ist nicht daran zu leugnen, dass der Entwickler sehr viel Freiraum besitzt, was die Kreativität angeht.

Es ist eine gute Zusammenarbeit. Wenn du an einer fremden Marke arbeitest, kann es oft zu einer echten Herausforderung werden. Doch das ist genau der Grund, warum es so positiv verlaufen ist – weil die Teams zusammenarbeiten.

Ich werde nicht ins Detail gehen, doch ich kann sagen, dass es extrem positiv ist. Wir fühlen uns in keiner Weise eingeschränkt und fühlen uns im vorgegebenen Rahmen sehr frei. Ich kann nicht ins Detail gehen, wie diese Zusammenarbeit genau funktioniert. Doch ich kann sagen, dass es eine überwältigend positive Erfahrung ist. (…)

Wir haben ein Team, das über eine große Erfahrung bei der Entwicklung Spielen verfügt und das Star Wars extrem liebt. Dann gibt es noch das Team innerhalb von Lucasfilm, bei dem auch alle Spiele-Fans sind und ein großartiges Spiel von uns sehen wollen.DICE

Genau Details bleiben jedoch aus und auf die erste richtige Information muss man sich wohl noch ein wenig gedulden.

Über den Autor

Profilbild von Florian Brändle
Lead Editor

Autor, Gamer, Star Wars-Fan, Typ-der-alle-böse-anglotzt, Student ...

Ähnliche Beiträge