Nachdem man schon seit vergangenem Jahr ein Battlefield im Polizei Setting vermutete, machen Visceral Games und EA nun rein Tisch. Plötzlich wurde es ganz heiß um Battlefield „Hardline“. Es wurde fleißig geleaked und so kamen neue Infos über Inhalte, mögliche Waffen und Gadgets, sowie Storyelemente heraus. Was den ganzen Hype dann noch toppte, war ein ca. 7 1/2 Minuten langer inoffizieller Vorstellungs-Trailer. Nun zeigt EA einen offiziellen Trailer.

Ein Battlefield ohne Battlefield? EA hat bei dem vermeintlichen nächsten Teil der berühmten Battlefield-Reihe einen gewagten Schritt getan und bewegt sich auf einem Terrain, welches nicht die typischen Merkmale eines Battlefields hat. Ganz klar wird auch das gewählte Setting, wenn man mal einen genaueren Blick wagt. Es geht um die Polizei, damit verbundene Verbrechen und ziemlich viel Action in Stadt und Gelände mit neuen Waffen, coolen Gadgets und gepanzerten oder schnellen Fahrzeugen mit gegebenenfalls überzeugener Feuerkraft. Doch liegt die Zukunft dieses Battlefield Ablegers diesmal nicht in den Händen der schwedischen Entwickler von DICE, sondern von Visceral Games, von denen wir ebenfalls gute Spiele gewohnt sind und wir blicken positiv auf den Titel, welcher sich übrigens schon für knapp 60 Euro via Origin vorbestellen lässt.

hardline-picdo

Auch hier arbeitet vermutlich die Frostbite Engine 3 unter der Haube und sorgt für eine klasse Optik im Battlefield 4 Look, so präsentiert sich Hardline zumindest in Sachen Grafik in einem guten Licht. EA und Visceral Games haben allen Anschein nach auch nicht vor, ein Battlefield 5 daraus zu machen, denn dieses soll angeblich 2018 wieder von DICE kommen. Zudem will Hardline auch gar nicht der Nachfolger von Battlefield 4 sein, sondern will einen ganz anderen Weg einschlagen und somit für Abwechslung sorgen. Denn die Erwartungen für die Battlefield Nachfolger werden immer höher gesteckt und das erfordert auch mehr Arbeit für die Entwickler, was viel Zeit beansprucht. Durch die ersten Eindrücke bietet sich ein Vergleich mit einem Rainbow Six: Vegas 2 und PayDay 2 an, beziehungsweise einem gelungenem Mix davon. Denn dazu gehören Kämpfe in engen Straßen und Vierteln, auf Dächern, in Gebäuden wie Banken aber auch heißen Verfolgungsjagden mit der Polizei.

Nachdem ungewollt ein ca. 7 1/2 minütiger Vorstellungs-Trailer im Netz aufgetaucht war, stand es dann endgültig fest: Battlefield Hardline im Polizei Setting kommt. Auch wenn sich die Entwickler und Publisher die Präsentation anders vorgestellt hatten, kam es doch sehr gut an. Ursprünglich war dieser Trailer nur für eine interne Präsentation gedacht und ist schon einige Monate alt und somit zeigt dieser längere Trailer nicht mehr den aktuellen Stand des Shooters, so Visceral Games und EA. Durch den genauen Einblick, den der Trailer in das Spiel zeigt, wissen wir zumindest was uns erwartet. Actionreiche Gefechte á la PayDay in Battlefield Art auf dem Land sowie in der Stadt. Dabei lassen sich die Rollen der Polizei und Gangster einnehmen. Der Singleplayer soll diesmal mit dem Multiplayer verbunden sein, doch wie genau das funktionieren wird, werden wir wohl erst in 4 Tagen zur E3 in Los Angeles erfahren, denn dort soll Battlefield Hardline genauer vorgestellt werden. Doch die gezeigten Features schauen interessant aus und man darf gespannt sein, wie sich das Spiel machen wird.