Crytek scheint nicht genug zuhaben und hat jetzt nach Homefront: The Revolution und Arena of Fate, ihren dritten Titel vor der E3 angekündigt – Hunt: Horrors of the Gilded Age.

Für was gibt es eigentlich die E3, wenn so viele Entwickler und Publisher ihre Spiele nicht auf der großen Bühne, sondern einfach stinknormal ankündigen? Bleibt da überhaupt noch etwas zum enthüllen auf der E3 übrig? Wir wissen es nicht, aber bald werden wir es wissen.

Vorerst widmen wir uns dem nächsten Spiel aus dem Hause Crytek, das frisch angekündigt wurde. Es heißt Hunt: Horrors of the Gilded Age und ist ein Online-Koop-Titel. Und wer wird es entwickeln? Genau, die einstigen Macher von Darksiders, Vigil Games, oder wie sie heute heißen: Crytek USA.

Spielen wird das Spiel im späten 19. Jahrhundert und wird mit Sagen und Mythen aufwarten und natürlich wird man mit bis zu vier Spieler, kooperative Jagden auf mystische Kreaturen und gefährliche Monster starten. Im Spiel wird es außerdem Bosskämpfe geben, die vom Entwickler als „nervenauftreibend“ beschrieben werden und sie sollen nur in Zusammenarbeit aller Spieler erledigt werden können. Typisches PR Gelaber eben, obwohl man Vigil Games oder Crytek USA, je nachdem wie man sie lieber nennen (und sich an sie erinnern) möchte, niemals unterschätzen sollte. Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass es ein Third-Person-Shooter wird, mit Anlehnungen an Left 4 Dead.

Wann das Spiel erscheinen soll, wurde jedoch nicht bekanntgeben, allerdings soll dieses Jahr noch die Closed-Beta starten. Veröffentlicht wird es wohl für PC und Konsolen, wobei nicht genau genannte wurde, auf welchen Konsolen es erscheinen wird. Falls ihr mehr zum Spiel erfahren möchtet, solltet ihr auf der Website vorbeischauen, wobei diese noch nichts hergibt.

Dazu gibt es jetzt noch den Ankündigungs-Trailer zum Spiel.