Was sich anhört wie ein Teil des morgigen Wetterberichtes ist in Wahrheit ein durch Kickstarter finanziertes Action RPG, welches sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus mit bis zu 3 weiteren Freunden spielbar ist. Warum Risk of Rain trotz Pixelgrafik und einfachem Spielkonzept einen hohen Wiederspielwert besitzt und auch nach mehreren Stunden noch Spaß macht verraten wir euch in unserem Review.

Schon bei Minecraft haben wir gelernt uns trotz immer realistischer aussehenden Spielen nicht von der sog. Pixelgrafik abschrecken zu lassen. Bei Risk of Rain ist dies ebenso der Fall. Zu Beginn des Spiels steht dem Spieler nur einer von 10 spielbaren Charakteren zur Verfügung. Jeder Charakter besitzt vier Fähigkeiten, die es geschickt einzusetzen gilt. Die weiteren Charaktere werden unter bestimmten Konditionen freigeschaltet. Der Scharfschütze ist zum Beispiel spielbar nachdem das Spiel auf einer beliebigen Schwierigkeitsstufe durchgespielt wurde.

Jeder Regentropfen ist einzigartig

2014-02-25_00001Der Spieler befindet sich im Intro zunächst an Bord eines Frachtschiffes, welches wertvolle Güter transportieren soll. Auf dem Weg zu dem Zielort wird das Raumschiff allerdings von dem Bösewichten Providence zerstört. Das Raumschiff und dessen Fracht sowieo die Spieler stürzen daraufhin auf einen unbekannten Planeten ab, sie sich gegen diverse Monster wehren müssen. Ziel des Spiels ist es sich durch diverse Level zu kämpfen an dessen Ende immer ein Portal wartet, welches nach Aktivierung noch einmal 90 Sekunden benötigt, damit man das nächste Level betreten kann. Ab dem vierten Portal steht der Spieler vor der Wahl ob er Providence den gar aus machen will um das Spiel zu beenden oder ob er noch ein weiteres Level spielen will.

Da Providence übernatürliche Kräfte besitzt muss man sich im Verlauf des Spiels an den Trümmern des Absturzes bedienen um selbst stärker zu werden. Neben der gewohnten Erfahrung für das Töten von Monstern und Bossen lassen diese nämlich Goldmünzen fallen , die dann dazu benutzt werden können um Kisten zu öffnen oder Drohnen zu reparieren. Über 100 verschiedene Gegenstände, die dem Spieer passive Boni gewähren gilt es zu ergattern. Zu diesen stapelbaren passiven Gegenständen, von denen man beliebig viele in seinem Besitz haben kann, gibt es noch Gegenstände, die dem Spieler eine zusätzliche Fähigkeit verleihen. Hierzu zählt unter anderem eine Stopuhr, die für einige Sekunden die Zeit anhält. Damit kann man sich aus so mancher aussichtslos scheinenden Situation befreien.

2014-01-08_00010Als wenn das noch nicht genug wäre kann der Spieler mit seinem hart vedienten Geld auch noch diverse Drohnen reparieren, welche ihm dann Folgen und auch wieder unterschiedliche Fähigkeiten haben. So gibt es Raketendrohnen, Laserdrohnen oder medizinische Drohnen, welche den Spieler Heilen, sollte er Schaden nehmen.

An genügend Motivation mangelt es auf jeden Fall nicht. Selbst wenn es Ziel des Spiels ist irgendwann Providence zu besiegen um dann von dem Planeten zu entkommen , so kann man die Level vor dem Endboss beliebig oft wiederholen um so seine Punkte zu maximieren. Dabei sollte man jedoch bedenken , dass je länger man braucht desto stärker und zäher die Gegner werden. Die große Vielfalt an Gegenständen, Gegnern, Charakteren sorgt für einen hohen Wiederspielwert. Es gibt unzählige Kombinationen von Charakteren und Gegenständen, welche nochmal durch die Möglichkeit mit bis zu drei Freunden zu spielen ergänzt werden.

Vom leichten Schauer zum Monsun

2014-01-07_00006Risk of Rain ist ein hardcore Spiel was heißt , dass man sich nicht von der Anfangs relativ steilen Lernkurve abschrecken lassen sollte. Der Tod im Einzelspielermodus bedeutet, dass man ein neues Spiel starten muss. Im Multiplayer hingegen bedeutet der Tod eines Spielers nicht zwangsläufig das Ende des Spiels, auch wenn es mit einem Spieler weniger schwerer wird das Level zu bestehen.Sollte man es dennoch schaffen den Teleporter zu erreichen und 90 Sekunden lang gegen die anstürmenden Monster zu bestehen, wird der gestorbene Spieler zu beginn des nächsten Levels mit all seinen Gegenständen und Erfahrungspunkten wiederbelebt.

Ein Schwachpunkt in der linearen Steigerung des Schwierigkeitsgrades ist allerdings, dass zumindest auf der mittleren Schwierigkeitsstufe ein Punkt erreicht werden kann, ab dem man immer stärker sein wird, als die Gegner, da manche Gegenstände in ihrer effizienz stärker skalieren als der Schaden und die Lebenspunkte der Gegner. Auf dem Schwierigkeitsgrad „Monsun“ stellt dies aber zumindest für eine lange Zeit kein Problem dar.

Für ein langes Durchhalten sind die richtigen Gegenstände entscheidend. Da man sich nur bedingt Gegenstände aussuchen kann ist es teilweise dem Zufall überlassen ob man lang überlebt oder schon früh von den Monsterhorden überrannt wird. Langfristig ist das Ziel von Risk of Rain dementsprechend einen möglichst hohen Punktestand zu erreichen, welcher sich unter anderem aus getöteten Gegnern sowie der Spiellänge zusammensetzt.

Ein Sonnenstrahl am Horizont

2014-01-08_00005Wer also langfristig Erfolg beim spielen von Risk of Rain haben will sollte sich mit den diversen Gegnern, Bossen und Items auseinandersetzen. Hier liegen ganz klar die Stärken von Risk of Rain. Jeder kann sich aussuchen auf welche Gegenstände er sich spezialisiert, also welche Gegenstände er vorwiegend versucht zu ergattern. Dadurch entstehen zahllose Kombinationen von denen jede in einer anderen Art und Weise gespielt werden kann.

Als Kickstarter Projekt von Hopoo ins Leben gerufen entpuppt sich Risk of Rain als anspruchsvolles und unterhaltendes Indie-Spiel. Der Grund dafür, dass Risk of Rain funktioniert ist, dass Risk of Rain den Spieler über das Spieltempo entscheiden lässt und man mit mehreren Freunden immer wieder neu anfangen kann, wenn es denn zu lange dauert oder langweilig wird.

Mit jedem Neustart bekommt man andere Gegenstände, was sich auf die Spielweise auswirkt.

Risk of Rain bietet exzellente Unterhaltung zu kleinem Preis. Besonders mit Freunden macht es Spaß immer und immer wieder neue Runden anzufangen um zu schauen, wie das Spiel denn diesmal verläuft. Wer also ein Spiel sucht, welches er mit seinen Freunden immer mal wieder spielen kann sollte sich Risk of Rain auf Steam näher anschauen.

Gameplay80
Visualisierung65
Story & Integration65
Genre-Wertung85
Feedback85
Positiv
Hoher Wiederspielwert
Endlosspiel für bis zu vier Personen
Nahezu unendlich viele Kombinationen von Items
Negativ
Durch bestimmte Items zu leicht
Monster skalieren teils zu schwach
76

Über den Autor

Freund von gepflegten Strategie- und Rollenspielen sowie des sinnlosen klickens von Kreisen auf dem Bildschirm zu fernöstlichen Melodien.

Ähnliche Beiträge